Wissenschaft & Technik

Page: 2

„green“ nennt sich jener Hacker, der das neueste Software Update des E-Auto-herstellers Tesla unter die Lupe genommen hat – und entdeckte deutliche Hinweise darauf, dass die Fahrzeuge bald über 5G-fähige Modems verfügen könnten.

Warum ist die Serie „Game of Thrones“ so erfolgreich? WissenschafterInnen haben es sich zur Aufgabe gemacht, das blutrünstige Epos zu analysieren – mit durchaus erstaunlichen Ergebnissen! Mehr darüber hören Sie in unserem neuen Beitrag.

Für die US-amerikanische Supermarkt-Kette waren vielerorts Roboter im Einsatz, um Regale in den Filialen zu befüllen. Ganze 500 diese Roboter werden nun ausgemustert, da laut des Unternehmen Menschen effizienter eingesetzt werden könnten.

Unser Gehirn leistet Erstaunliches: Selbst wenn die Verbindung zwischen den beiden Gehirnhälften nicht vorhanden ist, findet es Mittel und Wege, um dennoch zu funktionieren. Eine Welt für sich! Mehr über unser spannendes Organ hören Sie in unserem neuen Beitrag.

Geradezu verliebt wirkte die automatische Kamerasteuerung, da sie kaum etwas vom Spiel mitbekam, dafür die Kameralinse aber fast durchgehend auf das haarlose Haupt eines Linienrichters hielt.

Mit Schrecken stellte die australische Radio-Moderatorin Annabelle Brett fest, dass ihr Tesla Model 3 aus der Garage verschwunden war. Zuvor wurde sie von einem App auf ihrem Smartphone darüber informiert, dass der Autoalarm losgegangen war.

In Zukunft soll es EU-Bürgern ermöglicht werden, sich online per elektronischem Personalauswies oder Reisepass ausweisen zu können. „Einen Vorschlag dazu legen wir im nächsten Jahr vor“, sagte die stellvertretende EU-Kommissionsvorsitzende Margrethe Vestager gegenüber der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung.

Aus über 2.000 organischen Verbindungen besteht ein Meteorit, der im Jahr 2018 auf einem gefrorenen See in Michigan eingeschlagen war. Diese organischen Reste sind mehrere Milliarden Jahre alt und könnten tiefere Einblicke darin gewähren, wie das Leben auf unserem eigenen Planeten ursprünglich ausgesehen haben könnte.

Den flauschigen Tieren in Down Under geht es nicht gut. Nicht nur wird der Lebensraum der Koalas immer kleiner, sie stehen auch zunehmend unter Stress! Was das für Auswirkungen hat, können Sie sich in unserem neuesten Beitrag anhören.

Der sprichwörtliche Sonntagsfahrer hat sich anscheinend auch bei den autonom fahrenden Rennautos eingeschlichen. Bei einer Live-Übertragung der Roborace-Serie hat eines der teilnehmenden Autos sein Unvermögen gleich nach dem Start bewiesen.

Die US-Raumsonde „Osiris-Rex“ konnte letzte Woche erfolgreich Proben von Gestein und Staub auf dem Asteroiden Bennu einsammeln. Nach der ersten Begeisterung bei der NASA kamen jedoch die Sorgen: Auf Bildern war zu erkennen, wie die Sonde einen Teil des Probenmaterials wieder verlor. Schuld war eine undichte Abdeckung.

In einem optionalen Update gibt Microsoft die Möglichkeit, das Plugin mit Adobe Flash zu entfernen und auch nicht mehr wieder installieren zu können. Flash soll mit kommendem Jahr ohnehin gänzlich verschwinden.

Genetische Analysen liefern den Beweis: Wildkatzen leben in der Wachau! Die scheuen Waldbewohner gelten in Österreich seit den 1980er Jahren als ausgestorben, jetzt siedeln sie sich aber wieder bei uns an. Mehr über die wilden Katzen erfahren Sie in unserem neuen Beitrag!

Die Idee ist nicht neu: Vor vier Jahren bereits stellten Ingenieure der EPF Lausanne eine Drohne vor, deren Bauweise sich an Vögeln orientierte. Das Modell wurde nun mit einem neu konstruierten Schwanz versehen, mit dem die Wendigkeit verbessert wurde. Auch in Testflügen im Windkanal und im Freiflug konnte sich der neue Schwanz bereits bewähren.

Mit einem Metallanteil von geschätzten 30 bis 60 Prozent ist „16 Psyche“ ein besonders interessanter Himmelskörper für Weltraumforscher. Eine Vermutung ist, dass es sich bei dem Brocken mit 226 Kilometer Durchmesser um einen vormaligen Kern eines Planeten handelt, der nach einer Kollision mit anderen Objekten während der Entstehung des Sonnensystems seiner Hülle entledigt wurde.

Die Schadsoftware „Emotet“ treibt schon länger ihr Unwesen – rechtzeitig zu Halloween in einer neuen Verkleidung. Die Phishing-Mails erwecken den Eindruck, sie kämen von Microsoft. In dem Schreiben wird man dazu angehalten, sein Office-Produkte auf den neuesten Stand zu bringen, wofür die angehängte Word-Datei geöffnet werden soll.

Der Flugzeughersteller Airbus lässt mit einer ziemlich schrägen Idee aufhorchen: Mit einer speziellen Anlage soll Sauerstoff aus Mondstaub hergestellt werden. Kann das wirklich funktionieren? Das hören Sie in unserem aktuellen Beitrag!

Seit geraumer Zeit gibt es Vermutungen, dass Apple eine eigene Suchmaschine entwickelt, um dem übermächtigen Konkurrenten Google entgegenzutreten. Seit August gibt es dazu vermehrt Hinweise, inzwischen können Apple-User bereits erste Funktionen nutzen.

Das Bildungsministerium setzt einen wichtigen Schritt für Chancengleichheit in Zeiten der Digitalisierung. Ab dem kommenden Schuljahr 2021 erhalten alle Schüler der 5. Schulstufe ein mobiles Endgerät zu einem stark verbilligten Preis oder auch kostenlos. Seit dem Frühjahr war diese politische Maßnahme in Planung, das entsprechende Gesetz wurde nun on Bildungsminister Heinz Faßmann in Begutachtung geschickt.

Die Hinweise auf Wasser am Mond verdichten sich. Wie das und was sollen wir mit diesen Erkenntnissen anfangen? Hören Sie es in unserem neuen Beitrag!

Der Raumsonde Osiris Rex ist ein spektakuläres Manöver gelungen: Sie hat Gesteinsproben von dem Asteroid Bennu eingesaugt. Aber was hat das Ganze mit dem altägyptischen Gott Osiris zu tun? Erfahren Sie es in unserem brandneuen Beitrag!

Wer kennt sie nicht, die Anrufe von unbekannten Nummern mit langen Vorwahlen. Dass dahinter eine Betrugsmasche stecken könnte, weiß man bereits. Doch wie bereichern sich die Betrüger eigentlich damit und wie kann man sich schützen? Mehr dazu in unserem Beitrag.

Die kanadische Kleinstadt Asbestos ist nach einer riesigen Asbestmine benannt. Mittlerweile ist Asbest aber nicht mehr salonfähig – und die Stadt sucht nach einer neuen Identität. Mehr darüber hören Sie in unserem neuen Beitrag!

120 Millionen Euro werden für den geplanten Superrechner „Leonardo“ veranschlagt. Dafür gibt es auch einiges an Output: Die Rechenleistung soll 250 Petaflops betragen, die Speicherkapazität ganze 100 Petabyte. Gebaut wird Leonardo im Rechenzentrum des italienischen Universitätsverbundes Cineca in Bologna

Um möglicherweise betrügerische Online-Shops schnell ausschließen zu können, hat die Arbeiterkammer eine Liste mit hunderten dubiosen Internetadresse erstellt. Um auf Nummer Sicher zu gehen, sollte man nach Gütesiegeln Ausschau halten – doch auch hier gibt es Wildwuchs.

Seit Anfang Oktober gingen bereits mehr als 1.200 Beschwerden zu Betrugsanrufen bei der Rundfunk und Telekom Regulierungs-Behörde (RTR) ein. Circa die Hälfte davon gehen auf Ping-Anrufe aus Tunesien zurück – zumindest wird am Display ein verpasster Anruf einer Nummer beginnend mit +216 angezeigt.

Der Erreger von Covid-19 erweist sich als wesentlich widerstandsfähiger als die üblichen Influenzaviren. Bis zu fünf Mal länger überlebt das neuartige Coronavirus auf menschlicher Haut im Vergleich.


Current track

Title

Artist

Background