WhatsApp: Bilder und Videos nur zum einmaligen Anschauen

Written by on 23. September 2020

Der Nachrichtendienst stattet Fotos und Videos mit einer Art Selbstzerstörungsmodus aus.

Bedenken zum Datenschutz bringen WhatsApp nun dazu, Strategien für den Schutz privater Inhalte beim Verschicken von Bildmaterial einzuführen. In einer Beta-Version des Messengerdienstes wurde nun eine Funktion entdeckt, die es ermöglicht, verschickte Medien nach dem ersten Öffnen automatisch zu löschen.

Die Bilder und Videos haben kein Ablaufdatum, sondern verschwinden aus dem Chatverlauf, sobald der Empfänger sie einmal angeschaut hat. Es ist dann auch nicht ersichtlich, dass an der Stelle des Verlaufs etwas gelöscht wurde, die Inhalte sind spurlos gelöscht.

Um die Bilder auf dem Gerät zu behalten, müssen die Empfänger Screenshots anfertigen. Bei Instagram und Snapchat hat dies zur Folge, dass der Versender eine Benachrichtigung erhält, damit diesem bewusst ist, dass die Daten nicht endgültig gelöscht wurden. Ob auch WhatsApp eine Benachrichtigung andenkt, ist nicht bekannt, ebenso das Datum, wann diese Funktion eingeführt werden soll.

Links:
Bericht von WABetaInfo


Current track

Title

Artist

Background