Weltgrößtes Piraterienetzwerk Sparks zerschlagen

Written by on 28. August 2020

Wichtige Personen aus der illegalen Torrent und Filesharing-Szene wurden in einer komplexen behördlichen Aktion dingfest gemacht.

Weltweit fanden Polizeirazzien statt, um das Piraterienetzwerk „Sparks Group“ auszuheben. Diese waren seit 2011 damit beschäftigt, auf illegalem Weg Filme und Serien zu verbreiten. Auch andere Gruppen in deren Zusammenhang wie Geckos“, „Drones“, „Rovers“ und „Splinters“ waren Ziel der Razzien, die in Razzien in Norwegen, Schweden, den Niederlanden, der Schweiz, Zypern und in den USA durchgeführt wurden.

Aufruhr in der Szene

Laut den Behörden ist es gelungen, zwei der wichtigsten Personen in der Sparks Gruppe zu verhaften. Ein weiterer Verdächtiger befindet sich derzeit noch auf freiem Fuß, wurde aber ebenfalls angezeigt. In der Szene, die sich mit illegalem Filesharing und Streaming beschäftigt, lösten die umfangreichen Ermittlungen Chaos aus. Die Betreiber einiger Plattformen, die Filme und Serien zum Streaming illegal anbieten, sollen untergetaucht sein.

Der Vorwurf der US-Behörden im aktuellen Fall lautet: ein Schaden von mehreren Millionen Dollar, da die Beschudligten den Kopierschutz von DVDs und Blue-rays illegal entfernt und im Internet angeboten hätten. Außerdem wird den Verdächtigen die Reproduktion von TV-Serien vorgeworfen. Bis zu 20 Jahre Haft drohen dem Hauptbeschuldigten.

Links:
Artikel von Torrent Network


Current track

Title

Artist

Background