Wegen Corona: Sehnsucht nach dem Landleben

Written by on 3. August 2020

Laut Statistiken suchen Österreicher gerade vermehrt nach Immobilien mit Gärten, Freiflächen oder überhaupt außerhalb der Stadt.

Selten war die Nachfrage nach „beschaulichem“ Wohnen so hoch wie derzeit. Trotz der wirtschaftlich schwierigen Zeiten, die auch viel Privatpersonen betreffen, steigen die Suchanfragen nach Haus oder Wohnung mit ein wenig Grün.

Lockdown im Freien

Die Coronakrise und der Lockdown im Frühjahr dürften dazu beigetragen haben. Laut der Plattform willhaben seien Suchanfragen mit den Begriffen Haus und Garten um ca 100 Prozent angestiegen. Aus einer Umfrage von Immoscout24 geht hervor, dass 17 Prozent der befragen Stadtbewohner gerne aufs Land ziehen würden.

Muss man gezwungenermaßen viel Zeit zu Hause verbringen, steigt die Sehnsucht nach Außenflächen. Sollte es wiederholt zu einer ähnlichen Situation wie im Frühjahr 2020 kommen, wollen die Menschen vorbereitet sein. Die Nachfrage nach entsprechenden Immobilien stieg schon am Ende des Lockdowns deutlich an – gesucht werden Garten, Balkon, Kleingarten oder Terrasse.

Angebot groß, Nachfrage hoch

Neben Einfamilienhäusern erfreuen sich auch Wohnungen mit Außenbereichen großer Beliebtheit bei der Immobiliensuche. Selbst Ladenhüter würden derzeit gut weggehen, heißt es aus einem Maklerbüro. Andererseits werden Wohnungen ohne Außenflächen trotz guter Lage und gutem Preis wenig angefragt.

Für viele Menschen ist die eigene Terrasse, der Balkon oder der Garten die diesjährige Urlaubsdestination. Bernhard Reikersdorfer, Geschäftsführer von RE/MAX, vermutet, dass nun viele in finanzielle Bedrängnis kommende Hausbesitzer verkaufen wollen. Er rät dazu, nicht lang abzuwarten, wenn ein Wunschobjekt am Markt ist. Die Nachfrage sei ungebrochen hoch.


Current track

Title

Artist

Background