Video: Pilot spricht Machtwort gegen Trump-Fans an Bord

Written by on 12. Januar 2021

Auf einem Flug von Washington D.C. nach Phoenix stifteten Trump-Anhänger mit Protestrufen Unruhe.

Auf Twitter sind Aufnahmen einer Pilotendurchsage aufgetaucht, der ein Machtwort mit einer Gruppe seiner Passagieren spricht. Diese gaben ihren lautstarken Protest kund und outeten sich als Trump-Unterstützer. Der Flug fand am 8. Jänner statt, also zwei Tage nach dem Sturm auf das US-Kapitol.

Bereits zu Beginn des Flugs riefen einige Passagiere „USA“ und „Fight for Trump“. Diese Aufnahmen stammen von einer Trump-Anhängerin auf Twitter, die die lautstarken Fluggäste als „Patrioten“ bezeichnete.

Ein weiteres Video, das von einer konservativen Journalistin auf Twitter geteilt wurde, sind die Durchsagen des Piloten des American Airlines-Fuges festgehalten. Der Pilot droht damit, das Flugzeug „mitten in Kansas zu landen und Leute rauszuwerfen“, sollten sich diese nicht beruhigen. Zu diesem Zeitpunkt dürfte sich der Flieger auf halbem Weg nach Phoenix befunden haben.

Airline stärkt Pilot den Rücken

Die Airline stellte sich hinter den Piloten und verteidigte ihn gegenüber Business Insider. Abgesehen von den Rufen hätten sich einige Passagiere nicht and die Maskenpflicht gehalten. Die Durchsage des Piloten sei eine Mahnung gewesen, sich an die Anweisungen der Crew zu halten. Während des restlichen Flugs sei es zu keinen weiteren Zwischenfällen gekommen, so American Airlines. Die Landung in Phoenix/Arizona konnte pünktlich erfolgen.

Einige jener Personen, die das Kapitol in Washington D.C. gestürmt hatten, stammen Medienberichten zufolge aus Arizona. Auch der auf vielen Fotos abgebildete Mann mit auffälligem Kopfschmuck soll laut BBC aus Phoenix stammen.

Links:
Business Insider
BBC


Current track

Title

Artist

Background