USA: Teststrecke für Überschallflüge eingerichtet

Written by on 28. Dezember 2020

12.000 Meter über dem US-Bundesstaat Kansas können Jets nun testweise auf Mach 3 beschleunigen.

Für die Errichtung einer Teststrecke für Überschallflieger  wurde nun der Vertrag zwischen der US-Luftfahrtbehörde FAA und dem Bundesstaat Kansas ausverhandelt. Als „Rennstrecke“ für Flugzeuge wird nun der Kansas Supersonic Transportation Corridor (SSTC) errichtet, der von Privatunternehmen und der NASA benutzt werden kann.

Dimensionen

Der Korridor besitzt eine Länge von 770 nautischen Meilen (1.426 Kilometer) und verläuft auf Fluglevel 390, also in 39.000 Fuß Höhe (11.887 Meter). Auch auf dieser Strecke gilt ein Tempolimit: Flieger dürfen mit maximal Mach 3, der dreifachen Schallgeschwindigkeit, unterwegs sein. Der SSTC liegt auch über Wichita, der größten Stadt in Kansas.

Kleinerer Knall

Senator Jerry Moran betont die historische Dimension dieser Teststrecke: “Heuer sind es 73 Jahre seit Chuck Yeager die Schallmauer durchbrochen hat. Kansas wird eine einzigartige Rolle bei der nächsten Generation des Überschall-Transports einnehmen.”

Bereits jetzt steht fest, dass das Unternehmen Boom den SSTC nutzen wird. Boom entwickelt mit seinem Flugzeugtyp „Overture“ einen Überschallflieger für Passagiere, eine Art neue Concorde. Derzeit gibt es nur einen kleinen Prototypen mit dem Namen XB-1. Auch ein Jet namens Aerion AS2 soll in Kansas getestet werden. Die NASA nutzt den Testkorridor für  die Erprobung des Lockheed Martin X-59 Demonstrationsflugzeugs. Bei dieser Testreihe soll es unter anderem darum gehen, die Lautstärke des Überschnallknalls zu verringern.

Links:
Bericht auf AIN online


Current track

Title

Artist

Background