US- Soldat nimmt für PS 5 Degradierung in Kauf

Written by on 24. Dezember 2020

Da er wegen der Einkaufsjagd nach der beliebten Spielekonsole zu spät war, hat er nun auch Einbußen beim Gehalt.

Die US-Space Force versteht keinen Spaß: Wer ohne triftigen Grund zu spät zum Training erscheint, riskiert den Verlust des Dienstgrades. Im Fall eines Soldaten waren es 30 Minuten, die er lieber noch mit Shopping verbrachte, um eine der heiß begehrten Playstation 5 zu ergattern. Auf Facebook veröffentlichte er nun ein Schreiben seines Vorgesetzten, der trotz Entschuldigung per Textnachricht kein Nachsehen hatte.

Dort wird beschrieben, dass der Soldat mehrere Geschäfte angesteuert habe. Die Textnachricht, mit der der Soldat seine Verspätung ankündigte, beendete er mit „Yolo, PS5 > Disziplinarschreiben“.

Dieses Disziplinarschreiben erhielt ein US-Soldat angeblich, weil er sich zum Training verspätete und als Grund eine Einkaufstour angab.
Bildcredit: Screenshot Facebook / Air Force amn/nco/snco

Einbußen wegen Shoppingtour

Diese flapsige Nachricht dürfte seinem Vorgesetzten sauer aufgestoßen sein, weswegen er den Soldaten degradierte. Damit einher geht auch, dass er ein geringeres Gehalt hinnehmen muss. Bekam er ursprünglich 2.262 US-Dollar im Monat, muss er sich vorerst mit 2.042 Dollar zufrieden geben. Ob sich die einkaufstour wenigstens gelohnt hat, bleibt unklar.

Zweifel kommen auch auf, ob das Disziplinarschreiben echt ist. Vonseiten der Space Force wurde zumindest bestätigt, dass die Formatierung den offiziellen Vorgaben entspricht.

Links:
Originalbeitrag auf Facebook
Artikel auf The Verge


Current track

Title

Artist

Background