Update von Google Maps bringt mehr Details

Written by on 19. August 2020

Detailreicher und realitätsnäher, so präsentieren sich die Onlinekarten von Google nach einem Update.

Die Kartendarstellung von Google Maps soll laut deren Ankündigung um einiges verbessert werden. Betroffen ist der grafische Kartenmodus, der abstrakte Geländemerkmale nun detailreicher anzeigt. Dazu gehören topografische Eigenheiten wie Berge, Wälder und Gletschereis. Dabei hilft ein Algorithmus, der Satellitenbilder interpretiert und die grafische Kartenversion anpasst.

Beispiel Island und Kroatien

Landschaftliche Details sind nun viel deutlicher zu erkennen. Auch in der schematischen Darstellung von Google Maps fließen Merkmale wie schneebedeckte Gipfel, unterschiedliche Vegetation und andere Besonderheiten der Landschaft ein. Um dies zu demonstrieren zeigt Google die überarbeiteten Karten von Island und Kroatien.  Im Vergleich der jetzigen und zukünftigen Kartendarstellung sind die Änderungen deutlich zu erkennen.

Vorher/Nachher: Die Landschaft von Island bekommt nun einige Facetten mehr.

Auch Apple überarbeitet Karten

Auch die Konkurrenz arbeitet an einer Überarbeitung ihres Kartendiensts. Apple-User kommen jedoch nur in den Genuss der detaillierten Karten, wenn sie sich in den USA befinden. Google dürfte sein Kartenmaterial in einigen Regionen der Welt anpassen, denn das vorab präsentierte Bildmaterial stammt auch aus Europa und Ländern iwe Marokko.

Vorher /Nachher: Die Grünflächen entlang der Küste und auf den Inseln Kroatiens sind nun gut zu erkennen.

Auslieferung automatisch

Laut Google sollen die Neuerungen noch diese Woche in die Anwendung einfließen. Google-Maps-Nutzer müssen dafür keine Einstellungen ändern, die überarbeiteten Karten werden automatisch angezeigt.

Vorher/Nachher: Der schneebedeckte Teil des Mount Rainier ist deutlich zu erkennen.

Alle Bilder – Credit: Google

Links:
Blogeintrag zum Update von Google Maps


Current track

Title

Artist

Background