Trump für eine weitere Woche auf YouTube blockiert

Written by on 20. Januar 2021

YouTube lässt wegen des anhaltenden Gewaltpotenzials in den USA den Account des baldigen Ex-Präsidenten weiterhin gesperrt.

Auch in der kommenden Woche wird es keine Aktivitäten am YouTube-Kanal von Donald Trump geben. Dies wurde in einer Stellungnahme von YouTube-Eigentümer Alphabet Inc Google bekannt gegeben.

US-Präsident Donald Trump wird das Hochladen von Videos oder Live-Streams auf seinem YouTube-Kanal für mindestens weitere sieben Tage verboten. Das teilte YouTube-Eigentümer Alphabet Inc Google am Dienstag mit.

Die Sperre ist bereits seit einer Woche aufrecht. Es bestünden „Bedenken ob des anhaltenden Gewaltpotenzials“, weswegen Trump keine neuen Inhalte hochladen darf. Die Kommentarfunktion werde ebenso deaktiviert.

Kanal des Weißen Hauses zeigt Abschiedsrede

Die Abschiedsrede aus dem Amt als US-Präsident wurde auf dem offiziellen YouTube-Kanal des Weißen Hauses veröffentlicht. In der 19 Minuten dauernden Rede wiederholt Trump seine Vorwurfe, er würde zensiert werden, nannte jedoch keine konkreten Unternehmen, die er bezichtigt.

Trumps Kanal auf YouTube wurde so wie viele andere seiner Social Media-Accounts in Folge des Sturm auf das US-Kapitol gesperrt. Dem Videoportal waren der Kurznachrichtendienst Twitter und das Netzwerk Facebook zuvorgekommen, die unmittelbare nach den Vorfällen in Washington Trumps Account sperrten. Kritiker machen den scheidenden US-Präsidenten mit verantwortlich für die Gewalttaten, die fünf Menschenleben kostete.

Die Online-Videoplattform hatte Trump bereits vor einer Woche gesperrt. Angesichts von „Bedenken ob des anhaltenden Gewaltpotenzials“ würde Trump daran gehindert, neue Inhalte auf seinen Kanal hochzuladen. Auch Kommentare würden deaktiviert, hieß es.


Current track

Title

Artist

Background