Teures Anti-5G-Gerät ist simpler USB-Stick

Written by on 29. Mai 2020

In Großbritannien wurde ein wundersamer Schutzschild gegen 5G als simpler USB-Stick chinesischer Produktion demaskiert.

Not macht bekanntlich erfinderisch – und in diesem Fall die Not der 5G-Verschwörungstheoretiker, die mit großem finanziellen Gewinn ausgenutzt wird. Nachdem sich ein Stadtrat von Glastonbury im Südwesten Englands über ein machtvolles Gerät geäußert hatte, das gegen 5G-Strahlung schützen soll, kam das vermeintliche Wunderding ins Visier der Medien. Das sogenannte „5GBioShield“ soll gegen die negativen Auswirkungen des neuen Mobilfunkstandards 5G helfen. Nun unterzog das Unternehmen Pen Test Partners das Gerät einer eingehenden Analyse.

Quantenholographische Katalysatortechnologie

Das handliche Produkt wird auf der Website, auf der es vertrieben wird, folgendermaßen angepriesen: „Der 5GBioShield USB-Stick mit der Nano-Schicht ist eine quantenholographische Katalysatortechnologie zum Ausgleich und zur Harmonisierung der schädlichen Auswirkungen unausgeglichener elektrischer Strahlung.” Dieser einfache und doch so wirksame Schutz hat einen stolzen Preis von 339 Pfund (378 Euro).

USB-Stick aus Massenproduktion

Auf den ersten Blick sieht das Schutzschirm-erzeugende Gerät wie ein normaler USB-Stick aus. Tätlich ist es genau das: Laut Pen Test Partners ist der 5GBioShield ein in China produzierter „Crystal“-USB-Stick mit einem Speicherplatz von 128 GB und einem Stückpreis von 5 Pfund ( 5,60 Euro). Einziger Unterschied: auf dem Schutzgerät befindet sich ein kleiner Aufkleber, der allerdings „weniger als einen Penny“ kosten dürfte, so die Tester.

Verschwiegenheit

Konfrontiert mit den Testergebnissen, reagiert die Vertriebsfirma abweisend. Es gäbe eine Menge an Forschungsergebnissen, die in das Produkt eingeflossen seien. Die genaue Funktionsweise sei allerdings Betriebsgeheimnis.

Links:
5GBioShield Website
Bericht der BBC


Current track

Title

Artist

Background