Testgerät für Marihuana in Entwicklung

Written by on 7. Mai 2020

Nach Vorbild des Alkohol-Schnelltests haben Forscher nun die Voraussetzungen für einen Marihuana-Test geschaffen.

Seitdem der Konsum von Marihuana in Kalifornien legalisiert wurde, bestehen neue Herausforderungen für die Exekutive. An der University of California (UCLA) haben Chemiker deswegen nun die Möglichkeiten für ein elektronisches Marihuana-Testgerät geschaffen.

Der Forscher Neil Garg hält dieses Device für notwendig: „Als ich jünger war, hieß es, man soll nicht betrunken fahren“. In Bezug auf Marihuana ist dieser Vorsatz jedoch noch nicht in den Köpfen der Amerikaner angekommen. Laut Neil Garg würden Statistiken bewiesen, dass in den USA über 14 Millionen Menschen Marihuana rauchen und Autos fahren. Deswegen sei es das Ziel der UCLA-Wissenschaftler, ein Testgerät für jedermann zu entwickeln.

Alkoholtest als Vorbild

Neil Garg erklärt: „In unserer Studie haben wir gezeigt, dass wir die chemische Struktur und die Eigenschaften von THC verändern können – die primäre psychoaktive Zutat in Marihuana“. Mit dieser Erkenntnis können elektronische Geräte entwickelt werden, die auf THC reagieren und so anzeigen, ob eine Person fahruntauglich ist.

Erforscht wurde allerdings zunächst der Oxidationsprozess, das eigentliche Gerät muss erst gebaut werden. Ähnlich wie bei einem Alkoholtest soll der THC-Wert in der Atemluft ermittelt werden. Bei einem Alkoholtest verliert ein Molekül ein Elektron. Beim „Blasen“ wird Ethanol durch den Oxidationsprozess verwandelt, da Wasserstoff verlorengeht. In der Studie der UCLA wurde ein Wasserstoff-Molekül aus dem THC entfernt, wodurch sich ein Teststreifen anders einfärbt.

Links:
Artikel auf Phys.org


Current track

Title

Artist

Background