Tesla wird nun Gastro-Betreiber

Written by on 2. Juni 2021

Tesla steht vor dem Einstieg in die Gastronomie-Branche. Am 27. Mai reichte der Konzern einen entsprechenden Markenrechtsantrag ein, damit auch die geplanten Restaurants unter der Markennamen des Autoherstellers betrieben werden können. Auch Logo und Schriftzug sollen markenrechtlich geschützt werden. Der Antrag zählt die mögliche Verwendung der Marke für Restaurants, Pop-up-Restaurants, Selbstbedienungsrestaurants und Schnellimbissen auf.

Die Prüfung des Antrags soll bis 21. August erfolgen. Von Tesla gibt es dazu kein offizielles Statement, die Idee zum Einstieg in die Gastronomie wurde jedoch schon mehrmals genannt. Gegenüber der Zeitschrift Restaurant Business erwähnte der damalige technische Direktor von Tesla JB Straubel bereits 2017, Tesla setzte auf den Ausbau von Supercharger-Stationen und wolle in Zukunft auch Essen anbieten.

Old School trifft E-Auto

Auch Elon Musk zeigte sich begeistert von der Idee, ins Gastronomiegeschäft einzusteigen. Auf Twitter äußerte er die Idee, ein „Old-School Drive-In Restaurant“ errichten zu wollen, das mit Rockmusik beschallt und von rollschuhfahrenden Kellnern betrieben wird. Diese solle an eine Supercharger-Station in Los Angeles eröffnet werden.

Die Supercharger-Stationen, die in Kalifornien und Shanghai errichtet werden, verfügen bereits über sanitäre Anlagen. Für die Überbrückung der Ladezeit bietet sich ein Gastro-Angebot an.

Links:
Markenrechtlicher Antrag
Artikel von Restaurant Business


Continue reading

Current track

Title

Artist

Background