Tierschutz

In Afrika lebende Menschenaffen wie Schimpansen oder Gorillas werden immer weniger. Eine aktuelle Studie zeigt nun auf, dass ihr Lebensraum vor allem durch den Klimawandel in den nächsten Jahrzehnten sogar noch kleiner wird. Auch durch Gegenmaßnahmen ist diese Entwicklung nicht mehr zu stoppen. Eine Hoffnung gibt es aber noch für die Tiere. Mehr dazu in […]

Koalas sind nur an der Ostküste Australiens zu finden. Dabei wird ihr Lebensraum durch verschiedene Bedrohungen immer kleiner. Nun soll künstliche Intelligenz dabei helfen, das Leben der Tiere sicherer zu machen. Mehr dazu in unserem Beitrag.

In einem Forschungsprojekt dänischer und deutscher Wissenschafter wurden Pinguine hinsichtlich ihres Hörvermögens untersucht. Dabei wurden Pinguinschädel unter und über Wasser per Computerscan betrachtet und die Hörorgane analysiert. Die Schädel stammen aus der Sammlung des Naturkundemuseums Berlin. Für die Erforschung an lebenden Tieren wurden Pinguine im Deutschen Meeresmuseum Stralsund mit viel Aufwand trainiert. Ihnen wurde beigebracht, in einer schalldichten Box stillzustehen und eine bestimmte Fläche zu berühren, sobald sie einen Ton wahrnehmen.

Aus ganz neuer Perspektive betrachtet das deutsch-russische Projekt „Icarus“ (International Cooperation for Animal Research Using Space) die Welt der Tiere. Aus dem All können Wanderrouten von Tieren besser nachvollzogen werden, sodass Schutzzonen angepasst werden können.

Durch den Menschen wird der Lebensraum vieler Tiere immer kleiner. Doch auch sonst gibt es negative Auswirkungen auf sie – zum Beispiel sind wir vielen zu laut. Zu diesem Ergebnis kam eine an der Queen’s Universität durchgeführte Studie. Wie viele Spezies davon betroffen sind, hat sogar die Forscher selbst überrascht. Mehr dazu in unserem Beitrag.


Current track

Title

Artist

Background