#smartphone

Wahre Handysüchtige sind diejenigen, die ihre Augen kaum vom Smartphone lösen können und deswegen in der Öffentlichkeit schon einmal Mitmenschen anrempeln, Laternenmasten übersehen oder bei Rot auf den Zebrastreifen gehen. Der angehende Industriedesigner Paeng Min-wook hat eine Art „drittes Auge“ entwickelt, dass solche Unfälle verhindern soll.

Einige Sprachdienste können bei Drei derzeit nicht genutzt werden. Grund sind Störungen im Netz des Betreibers, auf dem Portal „Alle Störungen“ wurden zahlreiche Meldungen dazu gesammelt.

Computerchips sollen in Zukunft durch Graphen wesentlich kleiner werden und auch Smartphones sollen von der neuen Technologie profitieren: Das Material kann nämlich auch als Transistor genutzt werden, indem man es knickt und wie Origami kunstvoll klein faltet. Damit passen die neuen Chips auch in Handys und machen diese enorm leistungsstark.

Wer kennt sie nicht, die Anrufe von unbekannten Nummern mit langen Vorwahlen. Dass dahinter eine Betrugsmasche stecken könnte, weiß man bereits. Doch wie bereichern sich die Betrüger eigentlich damit und wie kann man sich schützen? Mehr dazu in unserem Beitrag.

Amazons Go Filialen sind bekannt für innovative Lösungen wie dem kassenlosen Bezahlen mittels Smartphone. Nun arbeitet der Konzern an einem neuen Bezahlsystem, für das man nur noch die eigene Handfläche benötigt. Ob das eine geniale Idee ist oder doch ein Risiko für die Datensicherheit, verraten wir in unserem Beitrag.

Wer WhatsApp am Desktop nutzen will, muss bisher einen QR-Code am Bildschirm mit dem Smartphone scannen, um sich am PC anzumelden. Der Login könnte in Zukunft mit einem Fingerabdruck erfolgen. In einer Beta-Version der neuen App wurden finden sich nun Hinweise dafür.

Seit den Morgenstunden berichten viele Besitzer eines Android-Smartphones über mysteriösen Benachrichtigungen. Deren Überschrift lautet immer „FCM Messagess“. Durch die Unterzeile „Test Notifationsss!!!“ wird man nicht wirklich schlauer. Die Push-Nachrichten dürften mit Google Hangouts und Microsoft Teams zusammenhängen.

Beim Verlust des Smartphones stehen dem Besitzer seit Jahren Möglichkeiten zur Ortung des Telefons zur Verfügung. Die meisten Handymarken verfügen über eine Funktion, mit der das Gerät wiedergefunden werden kann. Voraussetzung ist allerdings, dass das Handy eine aktive Internet-Verbindung aufweist. Diebe nutzen diese Schwachstelle natürlich gerne aus und kappen die Verbindung.

Was sich viele Handynutzer lange gewünscht haben, wird nun mit Windows 10 zum Teil möglich: die Apps vom Smartphone können auch am Stand-PC verwendet werden. Laut einem Blogeintrag von Microsoft dürfte diese Funktion bald verfügbar sein, zunächst für Smartphones von Samsung.

BlackBerrys waren eine der ersten Smartphones auf dem Markt, konnten aber mit der rasanten Entwicklung nicht mithalten und waren zwischendurch totgeglaubt, vor allem nach der Trennung vom Partner TCL Anfang des Jahres. Die Marke wird nun wiederbelebt, und zwar vom Hersteller OnwardMobility.

Wie sicher sind Smartphones für Kinder und Jugendliche und was machen die da eigentlich den ganzen Tag? Eltern, die sich solche und ähnliche Fragen stellen, können sich mit „Parental Control“-Apps helfen. Hier gibt es viele Angebote mit teils sehr unterschiedlichen Funktionen. In unserem Beitrag wollen wir einen kleinen Überblick geben.

Der 1. September rückt immer näher. Damit auch das Ende der Anonymität für Besitzer von Handywertkarten. Der Gesetzgeber hat die sogenannte Legitimationspflicht ins Leben gerufen. Die SIM-Karte verrichtet ab Sonntag nur noch ihren Dienst, wenn die persönliche Stammdaten des Nutzers angegeben werden. Dazu ist ein gültiger Lichtbildausweis notwendig, also etwa der Reisepass, der Personalausweis oder […]

Seit es Smartphones gibt, gibt es auch die Frage: Macht uns das ständige Starren auf den Bildschirm unzufrieden? Eine neue Studie hat fast 5.5000 Jugendliche zum Zusammenhang zwischen Medienkonsum und Lebenszufriedenheit befragt – mit einem eher unerwarteten Ergebnis!

Finden Sie es heraus – mit unseren Tipps für weniger Zeit vorm Bildschirm. Falls Sie aber das Gefühl haben sollten, noch immer zu wenig aufs Smartphone zu starren – auch da gibt es Abhilfe!

Woher kommen die Besitzgefühle fürs Smartphone? Eine neue Studie der WU Wien sagt: von unserem Daumen!

Die Arbeiterkammer spricht in einer aktuellen Studie von einem “Daten-Goldschatz”, der sich aus jedem Smartphone heben lässt. Wie werden eigentlich die Daten verwendet, die unsere Smartphones ständig sammeln? ­

Haben Sie schon mal vom Smartphone-Nacken gehört? Oder vom SMS-Daumen? OrthopädInnen warnen aktuell wieder vor Haltungsschäden durch die Verschmelzung unserer Körper mit Smartphones, Tablets und Co. Aber was können wir dagegen tun?

Das Smartphone mit Hologramm-Funktion – der nächste Hype, an dem niemand vorbeikommt?

Die Digitalisierung geht in die nächste Runde: Ein österreichisches Start- up erfindet ein Schulbuch, dass mittels 3D Animationen unterstützt wird. Die Animationen werden sichtbar, wenn man die Smartphone- oder Tablet-Kamera auf eine Abbildung im Schulbuch, hält. Amlogy will so interaktives Lernen fördern und komplizierte Inhalte für alle Lerntypen verständlich machen. Hören Sie rein, in die Zukunft…


Current track

Title

Artist

Background