Klimawandel

Durch den Klimawandel wird der Lebensraum vieler Tiere immer kleiner. Doch nicht nur sie werden in Zukunft von ihrem Zuhause vertrieben. Auch Menschen müssen bald vor dem steigenden Meeresspiegel und anderen Folgen der Erderwärmung flüchten. Was jetzt noch getan werden kann, verraten ForscherInnen in einer aktuellen Veröffentlichung. Mehr dazu in unserem Beitrag.

In Afrika lebende Menschenaffen wie Schimpansen oder Gorillas werden immer weniger. Eine aktuelle Studie zeigt nun auf, dass ihr Lebensraum vor allem durch den Klimawandel in den nächsten Jahrzehnten sogar noch kleiner wird. Auch durch Gegenmaßnahmen ist diese Entwicklung nicht mehr zu stoppen. Eine Hoffnung gibt es aber noch für die Tiere. Mehr dazu in […]

Die weltweit größte klimaschonende Fabrik zur Wasserstoffherstellung soll nach Angaben des Sultanats im Oman gebaut werden. Für die Produktion wird ausschließlich Solar- und Windenergie genutzt werden, wie das staatliche omanische Energieunternehmen OQ bekannt gab. Das Projekt soll 25 Gigawatt aus grüner Energie erzeugen.

Die Lebensmittelproduktion ist für einen großen Teil der CO2-Emissionen verantwortlich. Trotzdem interessiert es nicht jeden, wie die Klimabilanz der gekauften Produkte aussieht. Wird man aber vor die Tatsachen gestellt, hat das auch für Skeptiker eine Bedeutung. Mehr dazu, wie Klimalabels unsere Kaufentscheidungen beeinflussen, gibt’s in unserem Beitrag.

Vor kurzem fiel der Startschuss für die weltweit erste Studie für ein Passagierflugzeug, das ausschließlich mit nachhaltigem Kraftstoff (Sustainable Aviation Fuel, SAF) betrieben wird. Federführend an dem Projekt beteiligt sind der europäische Flugzeuglieferant Airbus und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Auch der Motorenproduzent Rolls Royce sowie der aus Finnland stammende SAF-Hersteller Neste sind Teil dieser ersten Untersuchung.

Die ISS-Besatzung beschäftigt sich neuerdings mit irdischen Wetterphänomenen – in diesem Fall besonders spektakuläre, blau gefärbte blitze namens Blue Jets. Diese entstehen bei Gewittern oberhalb der Wolkendecke und können deswegen von der Erdoberfläche kaum beobachtet werden.

Laut der europäischen Weltraumorganisation (ESA) steuert ein Eisberg namens A68a direkt auf die Insel Südgeorgien zu. Dieser hat mit ca. 3.500 Quadratkilometern etwa die gleiche Fläche wie die Insel selbst. Läuft der Gigant auf Festland auf, könnte er bis zu zehn Jahre dort bleiben und damit die Nahrungssuchen von Pinguinen und Robben behindern. Tierisches Leben auf dem Meeresboden würden nach der Kollision zerstört.

Vulkane spielen eine besondere Rolle in der Geschichte der Menschheit. Nicht nur sind die feuerspeienden Berge faszinierend, sie haben auch immer wieder das Klima verändert und damit auch uns! Mehr darüber erfahren Sie in unserem brandneuen Beitrag.

Aus einem Bericht der Entwicklungsorganisation Oxfam, die im Vorfeld der Generaldebatte der 75. UNO-Vollversammlung in New York veröffentlicht wurde, geht hervor, dass besonders Wohlhabende für einen vielfach höheren CO2-Ausstoß verantwortlich.

Naturschutzgebiete sind die beste Gegenmaßnahme, um das Artensterben von Tieren und Pflanzen zu verhindern. Doch derzeit sind nur 15 % der Landmasse unserer Erde geschützt. Um die Biodiversität zu erhalten und den Klimawandel zu stoppen bräuchte es um einiges mehr. Eine aktuelle Studie gibt Auskunft darüber. Mehr dazu in unserem Beitrag. Radio Technikum · Schutz […]

Durch die Covid-19-Pandemie gab es lange kaum noch Flüge und auch jetzt sind die Zahlen noch bei Weitem nicht so hoch wie vor der Krise. Doch wie sieht das in Zukunft aus? Wird sich alles normalisieren oder haben sich Reisen für immer verändert? Die Antwort von 125 Experten dürfte viele überraschen. Mehr dazu in unserem […]

In anderen Ländern sieht man sie an jedem Haus und auch in Österreich gehören sie langsam dazu – Klimaanlagen. Mit der steigenden Hitze steigen auch die Verkaufszahlen der Kühlgeräte. Doch der Umwelt tut man damit nichts Gutes. Dabei gibt es ganz einfache Tricks, um die Wohnung umweltfreundlich kühl zu halten. Mehr dazu in unserem Beitrag. […]

Der Klimawandel setzt eine Massenbewegung in Gang: Weltweit flüchten Tiere in kühlere Regionen. Was aber machen Eisbären, Pinguine & Co.? Mehr darüber erfahren Sie in unserem neuen Podcast aus der Reihe „Wissenschaft Kompakt“!

Was wurde eigentlich aus den Buschbränden in Australien? Zum Glück sind sie längst gelöscht. Aber sie haben ganz besondere Spuren hinterlassen – und das nicht nur in Australien! Mehr darüber hören Sie in unserem neuesten Beitrag!

Das Jahr 2100 liegt in weiter Ferne? Nein! Ein Kind, das heute geboren wird, kann dieses Jahr noch erleben. Die Frage ist nur: Wie?

Nicht nur bei uns auf der Erde ändert sich das Klima: Die Venus hat im Lauf ihrer Geschichte eine dramatische Entwicklung durchgemacht. Was – oder wer – war daran beteiligt?

Vergangenen Montag wurde das City Intelligence Lab im 21. Bezirk in Wien eröffnet. Wie können wir in Zukunft unsere Städte intelligenter machen? Wir haben uns erkundigt!

Zerstören wir die Umwelt – und dann bauen wir sie künstlich nach! Nein, das ist nicht die Idee des Korallenriffs aus dem 3D-Drucker. Die künstliche Struktur soll vielmehr den Korallen helfen, sich an den Klimawandel anzupassen.

Wir holzen den Regenwald nieder, damit wir Palmöl und Getreide anbauen können. Kann das unseren Hunger wirklich stillen?

Dass sich dank des Klimawandels Spinnenarten nach Europa ausbreiten, haben Sie vielleicht schon gehört. Doch auch Krankheitsüberträger wie Mücken und Zecken machen es sich bei uns gemütlich. Durch die Klimaerwärmung und die längeren Hitzeperioden könnten sich dadurch in den nächsten Jahren tropische Infektionen immer mehr ausbreiten.

Über sechs Millionen Hektar Anbaufläche gehen in Asien für die Herstellung von pflanzlichen Rohstoffen drauf – alleine für den europäischen Bedarf. Die Folgen für uns und unsere Umwelt sind schlimm. Wie kommen wir vom Palmöl los?

Wälder bilden eine isolierende Schicht gegen Hitzewellen – und das nicht nur im Wienerwald. Also, falls Sie jetzt schon auf der Suche nach Abkühlung sind: Ab in den Wald!

Delfine leiden unter dem Klimawandel: Eine neue Studie belegt, dass australische Delfine die Auswirkungen der Hitzewelle von 2011 jahrelang zu spüren kriegen.

Beim Start me up Monday an der FH Technikum Wien dreht sich diesmal alles um… Windräder. Ja, aber nicht nur! Vier Start-ups stellen diesmal ihre Innovationen in Sachen Klimaschutz und Energiewende vor. Schützen auch Sie das Klima – jeden Tag! Kurt Leonhartsberger von der FH Technikum Wien hat uns erzählt, wie das funktionieren kann. Mehr […]

Wiesen, verwilderte Brachflächen, Parks… die Spielplätze unserer Kindheit sind nicht mehr. In den nächsten 30 Jahren könnten ganze Regionen in Österreich komplett zubetoniert werden. Was können wir gegen den enormen Flächenverbrauch tun?

Eine groß angelegte Studie spricht sich für eine radikale Umstellung unserer Ernährung aus: kaum Fleisch, nur ein bis zwei Eier pro Woche, maximal ein Viertelliter Milch am Tag. Aber wie sollen wir dann noch Kuchen essen?

Das vermeintlich ewige Eis in der Antarktis schmilzt schneller als gedacht, zeigt eine neue Studie der University of California. Welche Auswirkungen hat das auf uns?

Auch Vögel können streiten! In den Niederlanden hat ein Forscherteam einen Verdrängungswettbewerb zwischen Trauerschnäppern und Kohlmeisen beobachtet. Was hat dazu geführt?


Current track

Title

Artist

Background