Hubble

Das Hubble-Teleskop hat ein weiteres spektakuläres Foto gemacht. Diesmal von der Zwerggalaxie NGC 1705. Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) hat den winzigen Sternhaufen im Sternbild Maler etwa 17 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt als „kosmischen Verrückten“ bezeichnet. Offenbarung über den Ursprung des Universums Was macht Zwerggalaxien so seltsam? Es ist nicht nur ungewöhnlich klein, sondern […]

Dieses Bild, das die NASA herausgegeben hat, zeigt eine Gruppe von 3 Galaxien, die gemeinsam als NGC 7764A bekannt geworden sind. Sie wurden vom Weltraumteleskop Hubble mit der Advanced Camera for Surveys und der Wide Field Camera 3 aufgenommen. Durch die langen Spuren von Sternen und Gas, die sich von ihnen ausbreiten, könnte man glauben, […]

Wissenschaftler*innen ist mit dem Weltraumteleskop Hubble ein wunderbares Bild von Einsteins Ring gelungen. Dieser Effekt tritt auf, wenn Galaxien als Gravitationslinsen wirken. Da Einstein diesen Effekt mit seiner Relativitätstheorie vorhergesagt hat, wird dieses Phänomen als Einstein-Ring bezeichnet. Auf dem Foto sieht man einen fast perfekten Kreis mit 2 leuchtenden Galaxien in der Mitte und 4 […]

Ein erst kürzlich entdeckter Exoplanet bekommt gerade besonders viel Aufmerksamkeit aus der Wissenschaft. Denn TOI-1231 b, wie der Himmelskörper benannt wurde, weist ähnliche Temperaturen wie die Erde auf und hat eventuelle sogar Wolken aus Wasser in seiner erdähnlichen Atmosphäre.

Wieder konnte das Weltraumteleskop eine spektakuläre Aufnahme aus den Weiten des Alls liefern: Interstellares Gas, das Licht abgibt, das von den umliegenden Sternen beleuchtet wird. Das Weltraumphänomen trägt den Namen NGC 2321 oder LDN 1653 und liegt 3.750 Lichtjahre von der Erde entfernt. Die Wolke liegt in der Einhorn-Konstellation, die südlich des Himmelsäquators und östlich des Sternbilds Orion.

Das berühmte Weltraumteleskop konnte dem Kometen C/2019 Y4 beobachten, während er zerbricht. Diese Aufnahmen sind nicht nur selten, sondern dieses Mal auch besonders gut gelungen.

Der Exoplanet namens Fomalhaut b sorgte unter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern seit seiner Entdeckung vor zwölf Jahren für einige Rätsel. Auch das letzte Mysterium dürfte nun aufgeklärt worden sein. Die Lösung: Der Exoplanet hat nie existiert.

Das Jahr des Weltalls fängt ja schon mal gut an: Das Weltraumteleskop TESS hat einen Exoplaneten entdeckt und Hubble liefert hochauflösende Bilder vom Dreiecksnebel. Das Panoramafoto unserer Nachbargalaxie gibt’s hier zum Downloaden – und hier zum Reinzoomen! 


Current track

Title

Artist

Background