Homeoffice

Zu Beginn der Corona-Pandemie freute sich der ein oder andere über die Nachricht von zu Hause arbeiten zu müssen. Während einige erleichtert sind über die Rückkehr ins Büro, würden manche aber gerne beim neuen Arbeitsmodus bleiben. Auch Unternehmen sehen darin Vorteile. Der schwedische Musikanbieter Spotify bietet seinen Mitarbeitern nun die Wahl.

Wer sich die Zeit im Homeoffice bis zum Ende der Pandemie mit einem neuen Notebook versüßen will, könnte enttäuscht werden. Denn dank der weltweit hohen Anfrage und parallelen Produktions- und Lieferschwierigkeiten, rechnen Analysten bereits mit Engpässen bis 2022. Mehr dazu in unserem Beitrag.

Laut Umfragen waren zwei Drittel der Arbeitnehmer in Österreich mit dem Homeoffice zufrieden. Auch große Tech-Unternehmen wie Google berichten von Erfolgen. Reed Hastings dagegen, der CEO von Netflix, kann dem Ganzen nichts abgewinnen. Mehr dazu in unserem Beitrag. Radio Technikum · Netflix und das Homeoffice

Zoom steht auf der Börse hoch im Kurs. Das passt nun auch Google nicht und man hat sich eine Gegenmaßnahme überlegt. Kurzerhand wird der für Business-Kunden bereits bestehende Dienst „Hangouts Meet“ in „Google Meet“ verwandelt und ist nun für alle G-Suite Nutzer kostenfrei. Bis zu 250 Personen können an einem Call teilnehmen, bis September gibt […]

Selbst auf ein 200.000.000 Kilometer entferntes Objekt hat die derzeitige Coronakrise Auswirkungen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Mars-Rover-Teams sitzen wie viele Millionen Menschen ebenfalls im Home Office.

Um die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus umsetzen zu können, haben viele österreichische Unternehmen ihre MitarbeiterInnen nach Hause geschickt. Doch auch hier muss man den Angestellten kein blindes Vertrauen entgegenbringen. Mit einfachen Softwarelösungen kann der Erfolg im Büro zu Hause ganz leicht getrackt werden. Mehr dazu in unserem Beitrag.


Current track

Title

Artist

Background