Forschung

Tun Sie sich schwer damit ihre eigenen Erfolge zu feiner? Keine Sorge, ihr Gehirn nicht. Forscher haben nun festgestellt, dass wir sogar im Tiefschlaf daran denken. Was das für Auswirkungen hat, verraten wir in unserem Beitrag.

Nach den vergangenen Monaten ist es jetzt richtig ungewohnt, plötzlich wieder unter vielen Menschen zu sein oder einfach mal mit einem Fremden auf der Straße zu plaudern. Doch für unsere Psyche sind solche Begegnungen wichtiger, als man glauben möchte. Wir verraten, was ein Forscherteam in einer aktuellen Studie dazu herausgefunden hat.

Wer soll uns vor all dem Plastik retten? Ein Forscherteam aus Wien hat eine klare Antwort: Kühe. Sie haben im Magen der Tiere Enzyme entdeckt, die Plastik zersetzen können. Mehr zu der spannenden Entdeckung gibt’s in unserem Beitrag.

In Afrika lebende Menschenaffen wie Schimpansen oder Gorillas werden immer weniger. Eine aktuelle Studie zeigt nun auf, dass ihr Lebensraum vor allem durch den Klimawandel in den nächsten Jahrzehnten sogar noch kleiner wird. Auch durch Gegenmaßnahmen ist diese Entwicklung nicht mehr zu stoppen. Eine Hoffnung gibt es aber noch für die Tiere. Mehr dazu in […]

In einem Forschungsprojekt dänischer und deutscher Wissenschafter wurden Pinguine hinsichtlich ihres Hörvermögens untersucht. Dabei wurden Pinguinschädel unter und über Wasser per Computerscan betrachtet und die Hörorgane analysiert. Die Schädel stammen aus der Sammlung des Naturkundemuseums Berlin. Für die Erforschung an lebenden Tieren wurden Pinguine im Deutschen Meeresmuseum Stralsund mit viel Aufwand trainiert. Ihnen wurde beigebracht, in einer schalldichten Box stillzustehen und eine bestimmte Fläche zu berühren, sobald sie einen Ton wahrnehmen.

Steve Kirsch, Erfinder der optischen Maus, entwickelt nun eine mögliche Behandlung gegen COVID-19. Seine Kirsch Foundation engagiert sich seit zwei Jahrzehnten im Bereich der medizinischen Forschung. Die Suche nach einem wirksamen Mittel gegen einen schweren Verlauf der Lungenkrankheit steht auch bei den von Kirsch geförderten Projekten im Fokus.

Wer die Farben Rot und Grün optisch nicht unterscheiden kann, gilt als farbenblind. Einem internationalen Forscherteam soll es gelungen sein, diesen angeborenen Defekt durch spezielle Kontaktlinsen auszugleichen. Bisher gab es rosa gefärbte Linsen, die bei der Farbunterscheidung halfen; diese schwächten die Intensität anderer Farben jedoch ab.

Viele können es kaum erwarten, die Corona-Schutzimpfung endlich zu erhalten, manche sind noch skeptisch. Doch wie wirkt sie und verändert sie wirklich die DNA? Wir beantworten die wichtigsten Fragen, wie immer kurz zusammengefasst in unserem Beitrag.

14 große Forschungseinrichtungen haben sich zusammengeschlossen, um die Rechenleistung für einen neuen, höchst leistungsstarken Rechner zu liefern. Die Server der „Cloud Information Platform“ (CLIP) befinden sich am Vienna BioCenter (VBC) in Wien. Bereits über 400 Forscher griffen auf die Möglichkeiten von CLIP zurück.

Jeder sollte Schutzmaßnahmen vor einer Covid-19-Infektion ergreifen. Menschen mit Vorerkrankungen umso mehr. Doch auch jene, die zu Vitamin-D-Mangel neigen, sollten vorsichtig sein. Denn Forscher in Israel konnten nun einen klaren Zusammenhang zwischen Corona und Vitamin D belegen. Mehr dazu in unserem Beitrag. Radio Technikum · Corona und Vitamin D

Ungewöhnliche Zeiten erfordern mitunter ungewöhnliche Schritte. Chinesische Wissenschaftler versuchten erstmals, einen Impfstoff anhand tierischer Zellen zu testen. Ein vielversprechendes Serum wurde als Kultur in Insektenzellen angelegt.

Gerade im Sommer macht sich das bemerkbar: Die Nächte in Städten sind dann wesentlich wärmer als in wenig verbauten Gegenden. Diese Speichereigenschaft wollen Wissenschaftler der Washington University in St. Louis nun für die Energiegewinnung nutzen. Als Material benutzten sie dafür handelsübliche Ziegelsteine mit einem Stückpreis von lediglich 65 Cent. Diese wurde mit einer in der Forschung entwickelten Beschichtung versehen. Der wichtigste Bestandteil der Beschichtung sind Nanofasern eines elektrisch leitfähigen Kunststoffs.

Die Wissenschaftler sehen nun ein deutliches Indiz dafür, dass die Übertragung von COVID-19 auch durch Schwebeteilchen möglich ist. Deswegen wäre es vor allem in geschlossenen Räumen trügerisch zu glauben, ein bis zwei Meter Sicherheitsabstand würden vor einer Infektion schützen.

In Zusammenarbeit mit dem US-Unternehmen Avalon GloboCare wollen Forscher vom Institut für Synthetische Bioarchitekturen der Boku eine Impfung entwickeln, die per „Nano-Trojaner“ über die Nasenschleimhaut in den Körper gelangt.

Studierende der Technischen Universität München (TUM) haben mit Hyperloop-Passagierkapseln bereits auf internationalen Wettbewerben reüssiert. Jetzt setzen sie auf die Forschung an einem Superschnellzug. Dafür wird am TUM-Gelände in Taufkirchen ein Prototyp in originalem Maßstab errichtet: eine 24 Meter lange Teströhre soll entstehen, so die Universität.

Forscher der kanadischen McMaster Universität sichteten 172 Studien, die sich mit dem Schutz vor Sars-CoV-2 beschäftigen. Als Ergebnis präsentierten sie eine Zusammenfassung und analysierten, was die effektivsten Maßnahmen gegen ein Ansteckungsrisiko sind.

Bis dato ist die Auswirkung von kosmischer Strahlung auf den menschlichen Körper wenig erforscht. Es gibt Theorien, dass diese Strahlung die DNA beeinflussen und auch Funktionen menschlicher Zellen verändern könnten.

Das Medikament „Remdesivir“ des US-Pharmakonzerns Gilead Science wurde ursprünglich gegen Ebola entwickelt. Bei hospitalisierten Corona-Patienten konnte das Fieber schneller gesenkt und die Symptome von Corona rasch gelindert werden.

Bereits im Sommer könnte die neue Medikation eingesetzt werden. In Wien ist Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern vielleicht ein Durchbruch bei der Suche nach einem Wirkstoff gegen COVID-19 gelungen. Die Forschung ging von einem Medikament aus, das für die Behandlung von Lungenschäden und akutem Atemnotsyndrom eingesetzt wird. Diese Begleiterscheinungen von COVID-19 seien laut den Forscherinnen und Forschern […]

Wissenschaftler des Massachussets Institute of Technology (MIT) zeigen vor, wie manuelle Beatmungsbeutel einfach und kostengünstig zu Beatmungsgeräten aufgerüstet werden können. Nicht nur Schutzbekleidung wird weltweit derzeit knapp, sondern auch überlebenswichtige Beatmungsgeräte, die für besonders schwere Corona-Kranke benötigt werden. Allein in den USA sollen in Kürze bis zu 700.000 Stück fehlen. Das MIT hat in Zusammenarbeit […]

Die ganze Welt erlebt gerade eine Ausnahmesituation, die nun neben viel menschlichem Zusammenhalt auch Positives in der Technologie hervorgebracht hat: Sage und schreibe und 1.000.000.000.000.000.000 Berechnungen pro Sekunde kann ein neuer Supercomputer bewältigen. Wissenschaftler der Washington University riefen Anfang März zur Mithilfe bei der Forschung an einem Mittel gegen das Coronovirus auf. Die dafür benötigte […]

Eine der beliebtesten Verschwörungstheorien rund um das neuartige Coronavirus besagt, es sei in einem Labor gezüchtet worden. Forscherinnen und Forscher widersprechen dem nun mit stichhaltigen Argumenten. In China wurde innerhalb kürzester Zeit nach Ausbruch der Epidemie das Erbgut des Erregers SARS-CoV-2 entziffert und die Daten für die Forschung weltweit freigegeben. Jeden Tag werden somit neue […]

Fasten kann ganz schön schwer sein. Ob es wirklich etwas für das Seelenheil bewirkt, sei dahingestellt. Doch die positiven Auswirkungen auf unseren Körper, konnten Wissenschaftler nun beweisen. Das könnte vielleicht eine ganz neue Motivation sein. Mehr dazu in unserem Beitrag.

Spektakuläre Blitze, sprudelndes Wasser, dazu noch ein Gewinnspiel und ein Kinderflohmarkt – fertig ist das Familienfest! Auch heuer wieder lädt das Technische Museum Wien am 26. Oktober zu einem Mitmachtag für die ganze Familie. Was es da alles zu erleben gibt, hat uns Frau Hafok erzählt. Alle weiteren Informationen zum Familienfest im Technischen Museum finden Sie hier!

„Resilient Embedded Systems“ – damit sollen sich 20 ausgewählte DissertantInnen in den kommenden Jahren beschäftigen. Was das ist – und welche Vorteile die neue Kooperation zwischen TU Wien und FH Technikum Wien bietet – das erzählt uns TU-Rektorin Sabine Seidler! Detaillierte Informationen zum Doktoratskolleg „Resilient Embedded Systems“ gibt’s hier! Foto © Matthias Heisler, TU Wien

Steigen Sie ein – in den Aufzug ins Weltall! Japanische WissenschafterInnen experimentieren jetzt mit einem Lift zu den Sternen. Na, würden Sie einsteigen?

Neueste Erkundungen zeigen: Es gibt Wasser in den Polarregionen des Mondes!

„Ich schweige wie ein Grab“, sagte sich der Stein und steht jetzt schon seit Jahrtausenden stumm da. Stonehenge ist so geheimnisvoll wie eh und je – und jedes gelöste Rätsel bringt drei neue! 


Current track

Title

Artist

Background