Artenvielfalt

Ameisen als Haustiere? Ja! Diesen Trend gibt es wirklich. Abgesehen davon, dass die kleinen Krabbler nicht so flauschig sind wie andere Haustiere, sind sie auch ein großes Problem für die Umwelt. Mehr darüber hören Sie in unserem neuesten Beitrag!  

Neues aus der Tierwelt: Forscherinnen und Forscher haben jetzt erstmals Bonobos dabei beobachtet, wie sie fremde Jungtiere aufziehen. Was wir von unseren nächsten Verwandten lernen können, hören Sie in unserem neuen Beitrag!

Wie gehen Insekten mit den wärmeren Temperaturen auf unserer Erde um? Forscherinnen und Forscher aus Graz haben dafür Wespen untersucht. Einen Einblick in die neuen Erkenntnisse erhalten Sie in unserem neuen Beitrag!

Wir wünschen uns alle ein schönes, langes Leben. Aber wie sieht das im Tierreich aus? Forscherinnen und Forscher haben Giraffen im Norden von Tansania beobachtet und herausgefunden, was die langhalsigen Tiere für ein langes Leben brauchen. Mehr hören Sie in unserem neuen Beitrag!

Den flauschigen Tieren in Down Under geht es nicht gut. Nicht nur wird der Lebensraum der Koalas immer kleiner, sie stehen auch zunehmend unter Stress! Was das für Auswirkungen hat, können Sie sich in unserem neuesten Beitrag anhören.

Genetische Analysen liefern den Beweis: Wildkatzen leben in der Wachau! Die scheuen Waldbewohner gelten in Österreich seit den 1980er Jahren als ausgestorben, jetzt siedeln sie sich aber wieder bei uns an. Mehr über die wilden Katzen erfahren Sie in unserem neuen Beitrag!

Jahrhundertelang waren sie nur auf der Insel Tasmanien zu finden, jetzt sollen sie das australische Festland zurückerobern: die Beutelteufel! Alles über den Auswilderungsversuch der Beuteltiere hören Sie in unserem neuesten Beitrag.

Naturschutzgebiete sind die beste Gegenmaßnahme, um das Artensterben von Tieren und Pflanzen zu verhindern. Doch derzeit sind nur 15 % der Landmasse unserer Erde geschützt. Um die Biodiversität zu erhalten und den Klimawandel zu stoppen bräuchte es um einiges mehr. Eine aktuelle Studie gibt Auskunft darüber. Mehr dazu in unserem Beitrag. Radio Technikum · Schutz […]

Eine ausgestorben geglaubte Moos-Art ist im Thayatal entdeckt worden. Das Spitzmützenmoos war jahrzehntelang spurlos verschwunden, jetzt ist es von den Toten wiederauferstanden!

Fledermäuse haben das Coronavirus auf uns Menschen übertragen. Aber warum Fledermäuse? Und warum ausgerechnet jetzt? Wir haben die Antworten!

Wer sich von ihren acht Beinen nicht abschrecken lässt, kann bei den Spinnen eine faszinierende Welt entdecken. Kein Wunder, dass Spinnen sogar die Technik inspirieren!

Den Klimawandel spürt derzeit jeder. Denn in Europa werden vielerorts Hitzerekorde aufgezeichnet. Doch auch sonst hat der unbedachte Umgang mit der Natur seine Spuren hinterlassen. 7.000 Spezies wurden der neuen Fassung der Roten Liste der bedrohten Arten hinzugefügt. Damit sind es nun 105.000 – 28.000 davon könnten schon in den nächsten Jahren aussterben.

Im Weltraum gibt es keine Tiere – aber wir können von dort aus die Tiere auf der Erde besser beobachten! Am 10. Juli startet das Projekt Icarus. Das steht für International Cooperation for Animal Research Using Space. Wir erzählen Ihnen mehr darüber!

Wälder bilden eine isolierende Schicht gegen Hitzewellen – und das nicht nur im Wienerwald. Also, falls Sie jetzt schon auf der Suche nach Abkühlung sind: Ab in den Wald!

Ja, es gibt tatsächlich einen Zusammenhang zwischen Korallenriffen und dem beliebten Brettspiel: Reichtum zum Beispiel!

Das letzte Exemplar der Galapagos-Riesenschildkröte Chelonoidis Phantasticus gilt seit 1906 als ausgestorben. Jetzt ist aber doch ein erwachsenes Weibchen aufgetaucht. Auf den verzauberten Inseln passieren manchmal eben Wunder!

Weltweit warnen WissenschafterInnen vor dem Insektensterben. Eine neue Studie zeigt: Fast die Hälfte aller Insekten ist vom Aussterben bedroht. Dabei sind die Tierchen so wichtig für unser Ökosystem! Was können wir gegen das Insektensterben tun?


Current track

Title

Artist

Background