SpaceX: Aus Bohrinseln werden Raumhäfen

Written by on 22. Januar 2021

Elon Musks Weltraumunternehmen will zwei soeben erworbene Bohrinseln im Golf von Mexiko zu Start- und Landerampen umbauen.

Schwimmende Raumhäfen kamen für den SpaceX-Gründer Elon Musk schon länger in Frage, um die Starship-Raketen aus dem offenen Meer starten zu lassen. Mittlerweile wird der Plan in die Realität umgesetzt: SpaceX erwarb nun zwei Bohrinseln im Golf von Mexiko.

Die beiden Bohrinseln tragen die klingenden Namen Deimos und Phoibos – passenderweise benannten nach den beiden Marsmonden. Sie sind für Offshore-Tiefwasserbohrungen bis zu einer Tiefe von 2,5 Kilometern ausgelegt.

Die 73×78 Meter großen Inseln sollen als Start- und möglicherweise auch Landeplätze für die Starship-Raketen umgebaut werden. Die Prototypen der Rakete werden bisher am SpaceX-Standort in Boca Chica, Texas getestet.

Derzeit betreibt SpaceX bereits zwei Drohnenschiffe, die Landeplattformen für die Booster der Falcon-9-Rakete tragen.

Links:
Artikel von spaceflight.com

Tagged as

Current track

Title

Artist

Background