Russland und China stellen Pläne für Mond-Basis vor

Written by on 12. März 2021

Die internationale Mondstation soll auch für andere Ländern zugänglich sein.

Russland und China haben sich auf den Bau einer internationalen Mondbasis geeignet, die wissenschaftlichen Zwecken dienen soll. Dazu unterzeichneten die beiden Staaten ein Memorandum, wonach die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos in Zusammenarbeit mit der chinesischen Raumfahrtadministration die Mondstation gemeinsam errichten und auch anderen Ländern sowie internationalen Partnern zur Verfügung stellen wollen.

Die Kooperation wurde von Roskosmos-chef Dmitri Rogosin und seinem chinesischen Pendant Zhang Kejian per Videokonferenz mitgeteilt. Noch steht nicht fest, ob die Station auf  der Oberfläche des Mondes oder im Orbit des Erdtrabanten errichtet wird. Auch Drohnen könnten zum Einsatz kommen, um zu erforschen, wie menschliches Leben am Mond möglich wäre. Rogosin kündigte an, im nächsten Schritt mit China einen Fahrplan für den Bau der Mondstation auszuarbeiten.

Keine Kooperation mit USA

Zuletzt hatte Russland es abgelehnt, an einer von den USA geplanten Mondbasis mitwirken zu wollen, da sie eigene Pläne verfolgen. Bemannte Mondmissionen von Roskosmos soll es ab 2028 geben, so Rogosin.

„Artemis Gateway“, wie die Station der NASA benannt wird, soll als Außenposten und Zwischenstation für Expeditionen zum Mars dienen. Die USA konnte die europäische Raumfahrtbehörde ESA als Partner gewinnen, die einen Liefervertrag für Module der Station unterzeichnet haben.

Tagged as

Continue reading

Current track

Title

Artist

Background