Rindfleisch ohne Rind überzeugt Tester

Written by on 1. April 2020

Bei der Züchtung von Fleisch aus dem Labor ist israelischen Forschern nun wohlschmeckender Durchbruch gelungen.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellen seit Jahren Fleischprodukte im Labor her. Um zu einem durchschlagenden Erfolg zu werden, darf aber weder bei Textur noch bei Geschmack ein Unterschied zu geschlachtetem Tierfleisch auffallen. Dieser Durchbruch soll nun Forscherinnen und Forschern des Technion – Israel Institute of Technology und des Food-Tech Start-ups Aleph Farms gelungen sein. Deren Laborfleisch soll durch Aroma, Bissfestigkeit und Konsistenz überzeugen.

Pflanzenprotein + Fleischzellen = Steak

Die Basis für die Züchtung des künstlichen Fleisches ist ein Gerüst aus Sojaprotein und Rindfleischzellen. Darauf haften sogenannte Satellitenzellen, Vorläufer von Skelettmuskelfaserzellen. Unter Zugabe von insulinähnlichen Wachstumsfaktoren vermehren sich die Zellen und gleichzeitig bilden sich Muskelzellen auf, für die das Sojaprotein benötigt wird. Dieser Prozess ähnelt dem natürlichen Zellwachstum eines Rinds. Es dauert drei bis vier Wochen, bis ein gleichmäßiges Fleischstück herangewachsen ist.

Die Fleischproduktion im Labor fällt wesentlich kürzer aus als in der konventionellen Landwirtschaft. © Aleph Farms

Nicht nur Soja eignet sich für die Züchtung von Laborfleisch. Allerdings ist es ein Abfallprodukt bei der Herstellung von Sojaöl und ist deswegen günstig. Es kann zudem in verschiedenen Größen und Formen aufbereitet werden, sodass es verschiedene Fleischprodukte imitieren kann. Beim Testlauf mit dem neuen Rindfleisch aus dem Labor überzeugte sowohl das Aroma als auch die Konsistenz und die Probanden merkten keinen Unterschied zu echtem Rindfleisch.

Potenzial für zukünftige Fleischprodukte

Die Forschungsleiterin Shulamit Levenberg ist überzeugt, dass ihre im Fachmagazin „Nature“ veröffentlichte Studie das Potenzial für neue Laborfleischprodukte zeigt: „Wir gehen davon aus, dass es in Zukunft möglich sein wird, auch andere pflanzliche Proteine ​​zum Aufbau der Gerüste zu verwenden. Die aktuelle Forschung mit Sojaprotein ist jedoch wichtig, um zu beweisen, dass Fleisch aus verschiedenen Zelltypen auf pflanzlichen Gerüsten hergestellt werden kann.“

Laborfleisch soll zum einen die Innovation im Nahrungsmittelbereich vorantreiben, aber auch für die konventionelle Fleischindustrie Lösungen anbieten. Tierrechtsorganisationen weisen seit Jahrzehnten auf schlechte Haltungsbedingungen und den übermäßigen Gebrauch von Antibiotika hin. Dadurch steigt auch der Verbrauch von Ressourcen.

Links:
Aleph Farms
Technion – Israel Insti#tute of Technology


Current track

Title

Artist

Background