Rekordgewinn bei Apple

Written by on 31. Juli 2020

Trotz der wirtschaftlichen Krise aufgrund der Corona-Pandemie fährt Apple unerwartet hohe Gewinne ein. Das iPhone 12 verzögert sich jedoch.

Weltweit gibt es schlechte Wirtschaftszahlen – nur Apple scheint eine Ausnahme zu sein. Im zweiten Quartal des Jahres konnte der Konzern seinen Umsatz um ganze elf Prozent auf 59,7 Milliarden Dollar steigern. Die Zuwächse betrafen alle Produktbereiche, besonders zulegen konnten die Verkäufe von Macs, iPads und der Apple Watch. Der Gewinn beläuft sich damit auf 11,25 Milliarden Dollar, was einer Steigerung von zwölf Prozent entspricht.

Erwartungen übertrumpft

Auch die Marktbeobachtung war über diese Zahlen überrascht. Die Apple-Aktie konnte um rund 5 Prozent zulegen und notierte erstmals über der Marke von 400 Dollar. Um die Aktien erschwinglicher zu machen, kündigte Apple einen Aktiensplit im Verhältnis 4 zu 1 an. Damit wäre jede einzelne Aktie in vier geteilt und günstiger zu handeln.

Analysten unterschätzten besonders den Verkauf von iPhones. Manche rechneten mit einem Umsatz von nur 21 Milliarden Dollar, tatsächlich stieg dieser um 1,7 Prozent auf 26,4 Milliarden Dollar an.

Verzögerung bei iPhone 12

Lediglich der verschobene Verkaufsstart des iPhone 12 trübt den Jubel für Apple-Jünger ein wenig. Das neue Modell kommt nicht wie üblich im September. Das 5G-fähige Handy wird sich „um eine Woche verzögern“, bestätigt auch der Finanzchef Luca Maestri.

Links:
Presseaussendung von Apple


Current track

Title

Artist

Background