Quiiieeetsch! Windows-Fehler verursacht ohrenbetäubende Geräusche

Written by on 17. Mai 2021

Ein Bug bei Updates von Windows 10 lässt manche Personen wegen eines unangenehmen

Im letzten Windows-Update versteckt sich ein Fehler, der bei der Wiedergabe von 5.1 Dolby Digital Surround Sound auftritt. In Kombination mit bestimmten Soundkarten sorgt das Update dafür, dass bei Nutzung bestimmter Apps sehr hohe, für das Gehör unangenehme Töne abgespielt werden.

Derzeit wird der Fehler von Microsoft geprüft. Der unangenehme Effekt tritt ausschließlich bei aktiviertem 5.1 Surround Sound aus, nicht aber bei der gängigen Stereo-Wiedergabe. „Wir arbeiten an einer Lösung und werden mit der kommenden Version ein Update bereitstellen“, heißt es von Microsoft.

Mit Einstellungen umgehen

Um den unangenehmen Tönen auch schon vor dem Microsoft-Patch zu entgehen, schlägt Microsoft folgendes Vorgehen vor: In den Einstellungen sollte „Spatial Sound“ deaktiviert werden. Dorthin gelangt man, indem Lautstärke-Regler mit der rechten Maustaste angeklickt und dann „Spatial Sound“ abgeschaltet wird, indem eine andere Option ausgewählt wird. Sollte auch das nicht funktionieren, sollte für die Wiedergabe von Audio und Video vorübergehend in einen anderen Browser wechseln.

Konkret verursachte das Update KB5001330 vom April und auch das Update KB5003173 von Mai 2021 diesen Fehler. Das jüngste Update dürfte auch für weitere Probleme verantwortlich sein, da eine „stotternde“ Wiedergabe beobachtet wurde. Bisher meldeten nur vereinzelte Nutzer dieses Problem, von Microsoft gibt es dazu noch keine Stellungnahme.

Links:
Bericht von Bleeping Computer


Current track

Title

Artist

Background