Querdenker-Kanal auf YouTube gelöscht

Written by on 28. Mai 2021

YouTube entfernte den Kanal der Gruppierung „Querdenken 711“ von der Videoplattform.

Die Videoplattform YouTube hat sich dazu entschlossen, den Kanal der umstrittenen Gruppe namens „Querdenken 711“ zu löschen. Zunächst hätte der Anbieter die Kanal-Administratoren nur abgemahnt, wenn die hochgeladenen Inhalte Fehlinformationen enthielten und somit gegen die YouTube-Richtlinien verstießen, erklärte ein Sprecher des Unternehmens. Als nächsten Schritt wurde eine Sperre des Kanals verhängt.

Ausweichmanöver

„Während dieser Suspendierung versuchten sie, die Vollstreckung zu umgehen, indem sie einen anderen Kanal benutzten, und als Ergebnis wurden beide Kanäle gelöscht“, heißt es in der Erklärung von YouTube. „Querdenken 711“ sind scharfe Kritiker der Corona-Maßnahmen und verfügten auf ihrem Kanal zuletzt über  rund 75.000 Abonnenten. Der Name der Gruppierung geht auf den Ursprung der „Querdenken“-Bewegung in Stuttgart, der Hauptstadt Baden-Württembergs, zurück. Deren Telefonvorwahl lautet 711. Die Anhänger der Gruppe protestieren seit mehreren Monaten auch in Form von Demonstrationen gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen.

Inzwischen steht die „Querdenken“ Bewegung in Deutschland unter Beobachtung der  Verfassungsämter mehrerer Bundesländer. Auch das Bundesamt für Verfassungsschutz hat ein Auge auf die Szene: Sie wird als „Sammelbeobachtungsobjekt“ bezeichnet, wie es auch beim Salafismus der Fall ist. Die von YouTube verbannte Gruppe dementiert, auf einen anderen Kanal ausgewichen zu sein. Sie will nun eine alternative Videoplattform gründen.


Current track

Title

Artist

Background