Produktion von Segway-Rollern wird eingestampft

Written by on 24. Juni 2020

Nach 19 Jahren werden die auffälligen Fortbewegungsmittel nicht mehr hergestellt.

Anfang der 2000er sorgten sie für Aufsehen: im aufrechten Stand düsten Menschen auf elektrischen Rollern durch die Städte. Mittlerweile haben sie sich für touristische Ausflüge bewährt und auch für einige komische Auftritte im World Wide Web gesorgt. Tragisch war der Tod des Segway-Firmeninhabers Jimi Heselden, der mit einem dieser Gefährte verunglückte. Mit 15. Juli 2020 soll die Produktion der legendären Fahrgestelle nun beendet werden.

Erfolg hielt sich in Grenzen

Der Segway sollte die individuelle Mobilität im urbanen Ram revolutionieren. Mit diesem Glauben brachte der Erfinder Dean Kamen 2001 den Segway auf den Markt. Bald gab es seinen Hype um das unverwechselbaren Fahruntersatz, mit dem jeder auffallen konnte. Die Verkaufszahlen spiegelten dies jedoch nicht wider: Geplant war ein Verkauf von 100.000 Geräten in den ersten 13 Monaten, in den19 Jahren Firmengeschichte wurden aber nur 140.000 Stück insgesamt abgesetzt. Die Tücken in der Anwendung des E-Rollers wurden in zahlreichen Videos festgehalten und online gestellt.

Zumindest für den Tourismus ergab sich eine neue Option, wobei auch in dieser Branche die Verkaufszahlen zuletzt zu wünschen übrigließen. Die von der Coronakrise schwer gebeutelte Tourismuswirtschaft viel zuletzt ebenfalls als Kunde weg und dürfte nun endgültig für das Aus des Segway PT – so die offizielle Bezeichnung – gesorgt haben.

Anfänge der urbanen E-Mobilität

Der Segway konnte sich unter Otto Normalverbraucher wohl auch wegen des hohen Preises kaum durchsetzen – die nun populären E-Roller sind wesentlich günstiger und besser in der Bedienung. Die jetzigen Segway Besitzer, eine chinesische Firma namens Ninebot, stellt diverse Elektroscooter her und dürfte dies erkannt haben.

Immerhin ist in gewisser Weise die Vision des Segway-Erfinders Dean Kamen in Erfüllung gegangen, die städtischen Bewohner per individueller und platzsparender E-Mobilitätslösungen durch den Stadtdschungel zu bringen.

Links:
Artikel von Fast Company


Current track

Title

Artist

Background