Passwort-Manager von Dropbox nun kostenlos

Written by on 17. März 2021

Mit dem Lockangebot des Clouddienstes geht allerdings auch eine Bedingung einher, die nicht jedem schmecken wird.

Seit 2020 bietet Dropbox für seine zahlenden Kunden einen Passwort-Manager an, der nun auch für Nutzer der kostenlosen Dienste verfügbar sein soll. Nach Angaben von Dropbox wird die Funktion ab April allen zur Verwendung offen stehen. Durch die Verschlüsselung sei gewährleistet, dass nur User und nicht der Clouddienst selbst auf die dort hinterlegten Passwörter zugreifen könne. Der Dienst soll es ermöglichen, sichere Passwörter abzulegen und Logins auf Webseiten zu beschleunigen.

Alternative mit bitterem Beigeschmack

Dropbox dürfte die Chance gewittert haben, sich viele Nutzer zu sichern. Denn erst vor kurzem hatte der beliebte Passwort-Manager-Dienst LastPass die Funktionen der kostenlosen Version stark reduziert. LastPass kann in der Gratisversion nur mehr auf Desktop oder auf mobilen Geräten genutzt werden, außerdem gibt es keinen E-Mail-Support mehr.

Doch Dropbox scheint nur auf den ersten Blick eine gute Alternative, denn mit deren kostenlosen Manager können nur maximal 50 Passwörter verwaltet werden. Damit könnten, so Dropbox, immerhin die wichtigsten Logins sicher verwahrt werden.

Dadurch geht allerdings einer der wichtigsten Vorteile von Passwortmanagern verloren, nämlich dass sichere Passwörter für alle genutzten Online-Dienste gespeichert werden und somit bei einem Hack keine Daten gestohlen werden können.

Links:
Blog von Dropbox


Current track

Title

Artist

Background