Partielle Sonnenfinsternis in Österreich

Written by on 9. Juni 2021

Der Mond überdeckt morgen, am 10. Juni, für kurze Zeit ein Stück der sichtbaren Sonnenscheibe.

Die letzte Sonnenfinsternis in Österreich liegt bereits sechs Jahre zurück: 2015 schob sich der Mond über die Sonne und bedeckte 63 Prozent der sichtbaren Sonnenscheibe. Die morgige partielle Sonnenfinsternis ist deutlich weniger spektakulär: Von Österreich aus gesehen werden lediglich 5 Prozent der Sonne vom Mond „in den Schatten gestellt.“

Die Sonnenfinsternis wird  morgen zwischen 11.52 und 13:28 zu beobachten sein, die größte Abdeckung erfolgt um 12:40. Zu diesem Zeitpunkt wird der Mond 4,6 Prozent der Sonnenfläche überlagern.

Wer nicht darauf achtet, wird jedoch keinen Unterschied merken: Weder wird es dunkler, noch wird die Temperatur dadurch sinken. Das Phänomen wird in Wien nach 1 Stunde und 36 Minuten vorbei sein.

Augen schützen

Zum Beobachten der Finsternis eignen sich nur speziell mit Sonnenfilterfolie ausgestattete Brillen oder Ferngläser, diese sind im Fachhandel für Astronomie erhältlich und schützen vor einer Schädigung der Augen. Die Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie (WAA) rät ausdrücklich davon ab, selbst gebastelte „Hausmittel“ für die Beobachtung einzusetzen. Weder Rettungsdecken, rußgeschwärzte Gläser, CDs noch andere Basteleien geben ausreichend Schutz. Bei der Verwendung von Fernrohren oder Ferngläsern muss eine Sonnenfilterfolie vor dem Objektiv angebracht werden.

Links:
Informationen zur Sonnenfinsternis von der Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie


Current track

Title

Artist

Background