Neuerlich massiver Absturz von Bitcoin und Co

Written by on 21. Januar 2022

Der vollständige Kryptomarkt brach in den vergangenen 24 Stunden um beinahe 10 % ein.

Für Anleger*innen in Bitcoin und alternative Kryptowährungen endet die Woche wenig komfortabel. So kam es in der Nacht auf Freitag (MEZ) zu massiven Kursstürzen während annähernd allen Währungen.

Bitcoin fiel klar unter 40.000 US-Dollar und notierte Freitag früh (Stand 8:00) im Zuge einem Minus von beinahe 8 % im 24-Stunden-Vergleich. Bei Ethereum war es ein Rückgang von mehr als 9 %. Bei anderen zusätzlichen Altcoins sieht es nicht besser aus, die Kurse von Cardano und Solana gingen ebenfalls um mehr als 9 % zurück.

Insgesamt verzeichnete der internationale Krypto-Markt in den letzten 24 Stunden ein Minus von über 8 %, wie aus Wissen von Coinmarketcap hervorgeht.

Ein Hauptgrund für den Absturz sei laut einem Bericht innerhalb Coindesk ein Ausverkauf von Risikoanlagen. So wurden im Zuge Bitcoin in den letzten 12 Stunden beinahe 250 Millionen Dollar liquidiert, im Zuge Ether waren es 163 Millionen Dollar. Bei allen Kryptowährungen zusammen waren es 600 Millionen Dollar. Hauptumschlagplatz der Ausverkäufe waren Binance (173 Millionen Dollar) wie gleichfalls die asiatische Börse Okex (170 Millionen Dollar). Die größte Einzeltransaktion verzeichnete Bitmex mit einer Transaktion von nahezu 10 Millionen Dollar aus Bitcoin.

Die allgemeine Stimmung an den Märkten könnte hierzu führen, dass Bitcoin auf zum Beispiel 35.000 Dollar zurückfallen wird, sagen Analyst*innen von Stack Funds zu Coindesk.

Der Absturz ist ein weiteres Kapitel in einem Abwärtstrend, der sich in dieser Art bereits über einige Wochen hinzieht. in letzter Zeit war schon öfters von einem “Krypto-Winter” die Rede.


Current track

Title

Artist

Background