Nächster Erfolg bei Entwicklung von Corona-Impfstoff

Written by on 16. November 2020

Nachdem Pfizer/BioNTech erst vergangene Woche die wahrscheinlich balidge Zulassung verkündet haben, meldet nun auch der US-Hersteller Moderna eine Wirksamkeit von 94,5 Prozent ihres Corona-Impfstoffes.

Nun geht es Schlag auf Schlag: ein weiterer Impfstoffhersteller vermeldet Erfolge in Phase III der Testläufe, die für eine Zulassung eines Impfserum notwendig sind. Bei einer Zwischenanalyse konnte der US-Biotechkonzern Moderne eine Wirksamkeit von 94,5 Prozent beim Schutz gegen Covid-19 aufweisen. Nun erwartet Moderna eine Notfallgenehmigung für das Serum, damit die Impfung in den USA möglichst rasch ausgeliefert werden kann.

Hoffnung auf Notfallgenehmigung

Damit ist Moderna innerhalb kürzester Zeit der zweite Pharmakonzern, der den für die Zulassung verpflichtenden Testlauf der Phase III positiv hinter sich gebracht hat. Vor einer Woche gab die Biotechfirma BioNTech mit Sitz in Mainz bekannt, in Kooperation mit dem Pharmaproduzenten Pfizer erfolgreiche eine Impfung mit einem über 90-prozentigem Schutz vor einer Corona-Erkrankung entwickelt zu haben.

Moderna und BioNTech /Pfizer hoffen nun  auf eine Notzulassung durch die amerikanische Behörde für Nahrungs- und Arzneimittel (FDA).Als Voraussetzung gilt, dass die Wirksamkeit bei den laufenden Erhebungen weiterhin hoch sind und keine schweren Nebenwirkungen auftreten.  Damit könnten bereits in naher Zukunft besonders betroffene Personengruppen wie medizinisches Personal oder Risikogruppen geimpft werden.

Chinesischer Impfstoff

Ein weiterer möglicher Corona-Impfstoff der chinesischen Pharmafirma Sinopharm wird derzeit in einer Phase-III-Studie an rund 60.000 Menschen getestet. Während der Testphase seien bisher keine schwerwiegenden Nebenwirkungen aufgetreten, so Konzernchef Liu Jingzhen bei einer Pressekonferenz. Sie seien in der Lage, bereits nächstes Jahr mehr als eine Milliarde Impfdosen zu produzieren.


Current track

Title

Artist

Background