Muster in sibirischem Boden stellen NASA vor Rätsel

Written by on 4. März 2021

Die auf Satellitenaufnahmen ersichtlichen Streifen im Gebirge Mittelsibiriens lassen NASA-Forscher grübeln.

Die NASA ist gerade damit beschäftigt, die Herkunft ungewöhnlicher Streifen und Wellen auf Satellitenbildern zu erklären. Die Aufnahmen stammen aus Mittelsibirien, wo sich der Fluss Markha durch gebirgige Landschaft windet. Festgehalten wurden die unerklärlichen Muster vom Operation Land Imager (OLI), der sich am Landsat 8-Satelliten befindet.

Unter den derzeitigen Witterungsbedingungen sind die Streifen am Boden besonders gut zu erkennen, weil durch den weißen Schnee besonders viel Kontrast entsteht.

Die Forscher der NASA halten es für wahrscheinlich, dass der Streifeneffekt entsteht, weil sich der spezifische Teil des Mittelsibirischen Berglands die meiste Zeit des Jahres unter Permafrost befindet und nur für kurze Perioden  an die sichtbare Oberfläche gelangt. Denn auch andere Landstriche, die meist zugefroren sind und nur für kurze Zeit auftauen, weisen kreisförmige oder gestreifte. Die Muster entstehen durch den spezifischen Zyklus des Abtauens und Einfrierens.

Permafrost, Gelisole oder Schichtkuchen?

Geomorphologen haben auch einen weiteren Erklärungsansatz: Die Beschaffenheit des Bodens. Sogenannte Gelisole bilden sich in Regionen, in denen Permafrost vorherrscht. Diese speziellen Böden sind sogar im Sommer bis zu einer Tiefen von zwei Metern gefroren, wobei sich beim Auftauen und Gefrieren Bodenschichten vermischen und vertikale Muster bilden.

Eine mögliche dritte Erklärung liefern Geologen, die eine sogenannte Schichtkuchenformation vermuten. Diese entstehen durch Erosion, wobei das Muster aus Sibirien etwas von den üblichen Sedimenterosionen abweicht, so Forscher Walt Meier von der NASA. Er vermutet, dass die großen, im Permaforst gespeicherten Wassermengen die Musterbildung beeinflusst haben.

Links:
Bericht von 9news

Bildnachweis: © NASA Earth Observatory/ Joshua Stevens


Current track

Title

Artist

Background