Monatelanger Internetausfall wegen eines alten Fernsehgeräts

Written by on 23. September 2020

Nach monatelanger Ursachenforschung fand der Telekombetreiber den „Schuldigen“ für die Internetstörungen in einem englischen Dorf.

Seit 18 Monaten wurde im walisischen Dorf Aberhosan täglich um 7 Uhr morgens das Internet gekappt. Über den Grund dafür rätselten sowohl die Dorfbewohner als auch der Telekom-Betreiber Open Reach. Nach anderthalb Jahren konnte nun die die Ursache für die tägliche Unterbrechung zum World Wide Web gefunden werden.

Denn um 7 Uhr schaltete einer der Dorfbewohner routinemäßig seinen Fernseher ein. Das alte Gerät verursachte eine elektronische Störung und im Netz, wodurch die Internetverbindung lahmgelegt oder zumindest deutlich gestört wurde.

Fehlersuche während der Morgendämmerung

Selbst eine monatelange Untersuchung seitens Open Reach konnte zunächst kein Licht ins Dunkel bringen. Auch eine neue Verkabelung des gesamten Dorfes brachte keine Verbesserung. Das Unternehmen beauftragte daraufhin Experten, die den abgelegenen Ort bei strömenden Regen mit einem Suchgerät auf elektronische Störungen absuchten. Ihre Arbeit, die sie um 6 Uhr morgens begannen, brachte eine Stunde später dann das überraschende Ergebnis: „Es stellte sich heraus, dass der Bewohner jeden Morgen um 7.00 Uhr sein altes, gebrauchtes Fernsehgerät anstellte“, teilte Open Reach mit. Der Bewohner war damit einverstanden, das Gerät ab sofort nicht mehr in Betrieb zu nehmen.

Tatsächlich sind Probleme dieser Art häufig, da sämtliche Elektrogeräte Auswirkungen auf die Internetverbindung haben können.


Current track

Title

Artist

Background