Möbel für Gamer: Ikea kooperiert mit ASUS

Written by on 14. September 2020

In einer Zusammenarbeit von ASUS’ Republic of Gamers (ROG) und Ikea soll eine ganze Einrichtungslösung entstehen, die speziell auf die Bedürfnisse von Gamern abgestimmt ist.

Der bekannte schwedische Möbelkonzern Ikea möchte sich bei einer speziellen Zielgruppe beliebt machen – den Online- und Video-Gamern. Gemeinsam mit ASUS’ Republic of Gamers (ROG) soll gewohnt günstiges Mobiliar entworfen werden, dass auf die Bedürfnisse von Zockern angepasst ist. Rund 30 verschiedene Produkte sollen in einer neuen Linie angeboten werden.

Details zu den neu konzipierten Möbeln sind noch nicht bekannt, wahrscheinlich werden Sessel und Tische für Konsolenspiele und Co. im Programm sein.

Ikea meets Gaming

Die Planung der Gaming-Möbel wird im IKEA Product Development Center in Shanghai stattfinden. In Workshops lernten die Ikea-Designer die Welt der ROG-Designer, professionelle und Hobby-Gamer kennen.

In Shanghai planen Ikea und Gaming-Experten eine neue Produktlinie. Bildcredit: Ikea

Die ersten Möbel und Produkte sind für den chinesischen Handel im Februar 2021 geplant. Global werden die Artikel im Oktober 2021 im Ikea-Sortiment eingeführt.

Links:
Presseaussendung von Ikea


Current track

Title

Artist

Background