Moderna beantragt Zulassung für Corona-Impfung in der EU

Written by on 30. November 2020

Im Laufe des heutigen Montags will der US-Pharmakonzern noch einen Antrag bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur EMA stellen.

Als erstes Unternehmen will Moderna eine Zulassung für einen Corona-Impfstoff in der EU beantragen. Wie der US-Pharmakonzern heute mitteilte, soll der Antrag im Lauf des Tages bei der EMA eingehen.

Notfallgenehmigung bei FDA beantragt

Parallel dazu beantragt Moderna eine Notfallgenehmigung bei der FDA, dem US-amerikanischen Pendant der Gesundheitsbehörde. “Wir glauben, dass wir einen Impfstoff haben, der hochwirksam ist. Wir haben jetzt die Daten, um das zu beweisen”, sagte Tal Zaks, Chefmediziner bei Moderna. “Wir gehen davon aus, dass wir eine wichtige Rolle bei der Wende dieser Pandemie spielen werden.”

Auch bei einer abschließenden Analyse einer Studie über den mRNA-Impfstoff kam Moderna auf eine Wirksamkeit von 94,1 Prozent gegen COVID-19. Durch die Impfung konnten bei Testpersonen keine schweren Krankheitsverläufe festgestellt werden und auch schwerwiegende Nebenwirkungen traten nicht auf.

In den USA ist Moderna das zweite Unternehmen, das um eine Notfallgenehmigung einer Corona-Impfung ansucht. Bereits am 20. November brachten BioNTech mit ihrem Partner Pfizer einen Antrag ein. Sie rechnen mit einer Freigabe in circa zwei Wochen.


Current track

Title

Artist

Background