Microsoft Edge lässt sich nicht schließen

Written by on 26. März 2021

Auch im Task Manager kann der Browser teilweise nicht mehr geschlossen werden, was zu Performance Einbußen führen kann.

Microsoft Edge wurde kürzlich mit „Startup boost“ aktualisiert, einer neuen Funktion, die es dem Browser ermöglicht, nach einem Systemneustart unter Windows 10 noch schneller zu starten. Dieser sorgt jedoch nun für Probleme.

In Microsoft Edge 89 wird Startup-Boost automatisch ohne Benutzerinteraktion aktiviert und Microsoft behauptet, dass es die Startzeiten um 29 bis 41 Prozent verbessern kann.

Nachdem Microsoft den Startup-Boost automatisch aktiviert hatte, meldeten einige Benutzer leider Leistungsprobleme, einschließlich eines Fehlers, bei dem das Schließen des Edge-Fensters den Browser nicht beendet und er wieder neu startet. Er wird auch weiterhin im Hintergrund ausgeführt – etwas, das Sie vielleicht nie bemerken, es sei denn, Sie öffnen den Task-Manager.

Ich habe mehrere Instanzen von Edge gefunden, die im Hintergrund laufen, und als ich Startup Boost deaktiviert habe, war alles wieder normal. Ich habe keinen Unterschied in der Leistung bemerkt, wenn diese Funktion aktiviert/deaktiviert war. Nur, dass es meine CPU belastet hat, was dazu führte, dass meine Spiele schrecklich verzögert wurden“, bemerkte ein Benutzer.

Benutzer haben auch ein anderes frustrierendes Problem beobachtet, bei dem Microsoft Edge nach dem Beenden sofort wieder geöffnet wird.

„Auf meinem Laptop, mit aktivierter Funktion, öffnet sich Edge nach dem Schließen wieder, und schließt sich wieder, und öffnet sich wieder. Nur durch Option -> Schließen kann Microsoft Edge komplett geschlossen werden“, bestätigte ein anderer Nutzer den Fehler in einem Beitrag in den Microsoft-Foren.

Microsoft untersucht Leistungsprobleme

Glücklicherweise ist sich Microsoft der Berichte bewusst und das Unternehmen bringt nun ein serverseitiges Update heraus, das den Startup-Boost vorübergehend deaktiviert.

„Hallo zusammen, ich wollte Sie wissen lassen, dass wir uns entschieden haben, den Startup-Boost vorübergehend zu deaktivieren, da er für einige Benutzer ein frustrierendes Problem verursacht hat“, so Microsoft in einem Update auf der FAQ-Seite am 19. März.

„Unser Team arbeitet daran, einige Probleme zu beheben, bei denen einige Kunden sehen, dass der Browser sofort nach dem Beenden wieder geöffnet wird und/oder eine Meldung über das erneute Öffnen von Tabs erscheint, wenn Startup Boost aktiviert ist“, so Microsoft in einer Erklärung.

Microsoft untersucht auch andere „mögliche Lösungen“. In der Zwischenzeit ist das Deaktivieren von Startup-Boost die beste Lösung.


Continue reading

Current track

Title

Artist

Background