Maßnahme gegen Bots: Instagram verlangt Lichtbildausweis

Written by on 18. August 2020

Auf Instagram werden verdächtige Accounts nun näher unter die Lupe genommen. Für die meisten User bedeutet dies keine Änderung.

Laut einem Blogbeitrag von Instagram bemüht sich der Social Media-Dienst um mehr Authentizität auf seiner Plattform: “Wir möchten, dass der Content, den du auf Instagram siehst, authentisch ist und von echten Menschen stammt – nicht von Bots oder Menschen, die andere irreführen wollen”, heißt es dort.

Die meisten Nutzer bekommen davon nichts zu spüren. Nachgehakt wird bei Nutzerkonten, die „auffälliges Verhalten“ aufweisen, also Hinweise auf Bots oder betrügerische und irreleitende Posts beinhalten.

Genaue Prüfung

Genauer prüfen will Instagram bei Anzeichen, dass hinter einem Account ein Bot steckt. Auch „koordiniertes, unauthentisches Verhalten“ wie z.B. Wahlmanipulation oder eine übermäßig viele Follower aus einem anderen Land führen zu einer Prüfung.

Diese Prüfung kann beinhalten, dass Instagram einen Lichtbildausweis zur Feststellung der Identität nachfragt. Währenddessen wird der Account eingeschränkt, was nach 30 Tagen wieder aufgehoben wird. Wird kein Pass, Führerschein oder ein anderer gültiger Ausweis nachgereicht, kann der Account auch gelöscht werden.

Links:
Blogbeitrag von Instagram


Current track

Title

Artist

Background