Masken an Hamstern getestet

Written by on 19. Mai 2020

Aufgrund von Masken, die zwischen den Käfigen platziert waren, wurde eine Infektion verhindert.

Auch im Labortest wurde nun die Wirksamkeit der Maßnahme, Masken zu tragen, bewiesen. An der University of Hong Kong infizierte der Corona-Experte Yuen Kwok-yung einige Hamster mit Covid-19 und stellte den Käfig neben einen mit gesunden Tieren. Dazwischen wurden medizinische Masken gespannt. Zur Simulation einer Übertragung über Luft wurde ein Luftstrom erzeugt, der von den infizierten zu den gesunden Hamstern blies.

Masken effektiv

Die Testergebnisse waren eindeutig: Waren keine Masken zwischen den Käfigen gespannt, steckten sich über 60 Prozent mehr Hamster bei ihren Artgenossen an. Laut einem Bericht von france24 konnte die Infektion nach einer Woche nachgewiesen werden. 

Die Senkung der Infektionsrate war besonders hoch, wenn die Masken über den Käfig der gesunden Tiere gestülpt wurden, nämlich 35 Prozent. War der Käfig mit den infizierten Testhamstern bedeckt, gingen die Ansteckungen im Vergleich nur 15 Prozent zurück.

Dies sei ein weiterer Beweis für die Wirkung des Tragens von Gesichtsmasken, so Yuen. Er war einer jener Mikrobiologen, die den SARS-Virus im Jahr 2003 entdeckt hatten. Er sieht diese Erkenntnis als besonders bedeutend für jene Infizierte, die keine Symptome zeigen und somit unbeabsichtigt andere Menschen anstecken.

Links:
Artikel von france24


Current track

Title

Artist

Background