Love-Scam: Betrüger ergattert Vermögen von Steirerin

Written by on 25. August 2020

Ein vermeintlicher Brite lullte eine 79-Jährige so lange ein, bis sie im 300.000 Euro überwies.

Eine 79 Jahre alte Grazerin wurde Opfer eines Internetbetrügers, der ihr ihr Erspartes abluchste. Laut Angaben der Polizei überwies sie einem vermeintlichen Engländer 300.000 Euro. Als sie Verdacht schöpfte, erstattete sie Anzeige.

Kennengelernt hat die Steirerin den Betrüger über ein Dating-Portal. Er gab sich als 65 Jahre alter englischer Geschäftsmann aus. Seit letztem Jahr entspann sich eine Beziehung, die sich allerdings nur online abspielte. Der männliche Gesprächspartner schaffte es, ihr Vertrauen zu gewinnen. Er ließ immer wieder einfließen, dass seine Firma finanzielle Probleme habe.

Überweisung an Unbekannt

Um ihre Internet-Liebe zu unterstützen, überwies die steirische Frau 300.000 Euro, die er bald zurückzahlen wollte. Er schaffte es, sie über Monate hinweg hinzuhalten und meinte, er habe selbst noch keinen Zugriff auf das Geld. Die 79-Jährige erstattete schließlich Anzeige. Zu den Ermittlungen ist noch nichts bekannt.

Love-Scam

Diese Betrugspraktik ist als Love Scamming bekannt. Dahinter stehen international tätige Betrüger, die es auf wohlhabende Alleinstehende abgesehen haben.

Links:
Informationen vom Bundeskriminalamt über Love Scams (PDF)


Current track

Title

Artist

Background