Klimafreundliches Fliegen: Neuer Flugkraftstoff im Test

Written by on 23. März 2021

Um dem Klimawandel Herr zu werden, setzt auch der Flugzeughersteller Airbus auf neue Entwicklungen:

Vor kurzem fiel der Startschuss für die weltweit erste Studie für ein Passagierflugzeug, das ausschließlich mit nachhaltigem Kraftstoff (Sustainable Aviation Fuel, SAF) betrieben wird. Federführend an dem Projekt beteiligt sind der europäische Flugzeuglieferant Airbus und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Auch der Motorenproduzent Rolls Royce sowie der aus Finnland stammende SAF-Hersteller Neste sind Teil dieser ersten Untersuchung.

Tests in Toulouse

Erste Tests an Triebwerken sollen nach Angaben des DLR bereits diese Wochenende am Airbus-Standort im französischen Toulouse stattfinden. Dabei soll das Zusammenspiel des neuartigen Kraftstoffs mit den Motoren untersucht werden. Die ersten Flugtests sind für April mit einer Falcon-Maschine des DLR geplant. Während des flugs sollen auch die Schadstoffemissionen gemessen werden.

Emissionen drastisch reduziert

Es wird erwartet, dass der SAF um bis zu 80% weniger CO2-Ausstoß versucht als das herkömmliche Kerosin – so lauten zumindest die Angaben des Internationalen Luftfahrtverbandes Iata. Derzeit ist es für den Antrieb konventioneller Flugzeuge eine Beimischung von maximal 50 Prozent SAF möglich.

Bis 2050 will die Luftfahrtbranche um 50 Prozent weniger Treibhausgase ausstoßen als im Vergleichsjahr 2005. Für die Erreichung dieser Klimaziele wird sowohl an nicht fossilen Kraftstoffen geforscht als auch verbesserte Motoren und Flugzeuge eingesetzt.

Nach Angaben des Internationalen Luftfahrtverbandes Iata können SAF-Kraftstoffe die CO2-Emissionen um 80 Prozent im Vergleich zu Kerosin senken. Bisher können konventionelle Flugzeuge allerdings nur mit einer maximal 50-prozentigen SAF-Beimischung betrieben werden.


Current track

Title

Artist

Background