Kassen für Senioren in Japan

Written by on 13. Juli 2020

Japanische Supermärkte führen „langsame Kassen“ ein, an denen sich Senioren alle Zeit der Welt lassen können.

Das schnell alternde Japan möchte mit einer neuen Maßnahme das friedvolle Miteinander der Generationen erleichtern. In Supermärkten sollen zu bestimmten Zeiten Kassen eingerichtet werden, bei denen Senioren und Menschen mit Behinderung mehr Zeit eingeräumt wird. Dies soll den Stress verringern, wenn etwa ältere Personen länger Zeit brauchen, um Kleingeld zusammen zu suchen.

Als Hinweis soll die Beschriftung „langsame Kasse“ dienen. Sie soll älteren Personen den Druck nehmen und flinkeren Kunden die Möglichkeit geben, auf andere Kassen auszuweichen. Jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat jeweils von 13 bis 15 Uhr will etwa ein Einkaufszentrum in der Provinz Fukuoka eine „langsame Kasse“ anbieten.

Die japanische Gesellschaft ist älter als jede andere unter den Industriestaaten. Mehr als ein Viertel der Bevölkerung ist älter als 65 Jahre, da die Geburtenrate sehr niedrig ist.


Current track

Title

Artist

Background