Kalifornische Stadt untersagt Neubau von Tankstellen

Written by on 3. März 2021

Verboten ist noch nur der Neubau von Tankstallen, sondern auch der Ausbau bestehender Tankstellen um Erdgasanlagen.

Eine kleine Stadt in Kalifornien namens Petaluma macht einen gewagten Schritt, um den Kraftstoffverbrauch zu senken: per Gesetz dürfen keine weiteren Tankstellen errichtet werden und auch bestehenden Betreibern ist es nicht erlaubt, Tankstellen um Gasanalgen zu erweitern. Bereits 2019 wurde dies mit einem Moratorium eingeläutet, ab diesem Jahr gilt das Verbot langfristig.

Hintergrund ist ein Klimaziel des Staates Kalifornien, benzin- und dieselbetriebene Autos bis zum Jahr 2035 zu verbieten und bis 2045 CO2-neutral zu sein. Petaluma möchte eine Vorreiterrolle einnehmen und mit strengeren Gesetzen die vorgeschriebenen Ziele bereits 2030 erreichen.

Mobilitätswende

Weitere Städte könnten sich nun ein Vorbild an Petaluma nehmen und ambitionierte Maßnahmen setzen, so die Hoffnung von Klimaaktivsten. Die Gesetzgeber hoffen, die Bevölkerung zum Kauf von E-Autos zu motivieren. Bestehende Tankstellen können weiterhin in Betrieb bleiben und können auch mit Ladestationen aufrüsten, um für die E-Mobilitätswende gerüstet zu sein.

Für die derzeit rund 60.000 Bewohner Petalumas stehen weiterhin 16 Tankstellen zu Verfügung. „Das Ziel ist es, von fossilen Treibstoffen wegzukommen und das Ganze so einfach wie möglich zu machen“, erklärt Bürgermeisterin D’Lynda Fischer.

Auch in anderen Gegenden der USA entsteht ein Trend, der sich für die Abschaffung von Benzin- und Dieselfahrzeugen wendet.

Links:
Artikel von Gizmodo


Current track

Title

Artist

Background