ISS ab 2023 Tourismusdestination mit Weltallspaziergang

Written by on 26. Juni 2020

Inkludiert sind nicht nur Übernachtungen auf der Internationalen Raumstation ISS, sondern auch Weltraumspaziergänge.

Zukünftige Weltraumtouristen können sich auf der ISS auch über Outdoor-Erlebnisse freuen, so die Ankündigung des russischen Raumfahrtunternehmen RKK Energija. Der exklusive Ausflug ist bereits vertraglich mit dem Unternehmen Space Adventures vereinbart und soll im Jahr 2023 zwei Touristen zu einem einmaligen Erlebnis verhelfen.

Einer der Reisenden soll mit einem professionellen Kosmonauten im All spazieren gehen dürfen. Die Kosten für den Ausflug in 400 Kilometern Höhe ist nicht bekannt.

Überirdischer Tourismus

Insgesamt waren bereits sieben private Besucher auf der ISS, der amerikanische Millionär Dennis Tito war 2001 der erste. Selbst die US-Raumfahrtbehörde NASA will ins Touristengewerbe einsteigen und kündigte im vergangenen Jahr an, ab 2020 vermehrt wohlhabende Reisende auf der ISS unterbringen zu wollen.

Die „Hotelkosten“ sind nicht gerade günstig: Pro Tag werden ca. 35.000 Dollar veranschlagt, jedoch ohne An- und Abreise. Die Nächtigungskosten sind im Vergleich zum Transport ohnehin ein Klacks: Um zur ISS und wieder zurück auf die Erde zu kommen, verlangt die NASA geschätzte 50 Millionen Dollar extra.


Current track

Title

Artist

Background