Google Maps testet neue Funktion für schnelleres Suchen

Written by on 25. Dezember 2021

Mit dem neuen Feature kann man mehrere Adressen zwischenspeichern, um sie rascher bei der Hand zu haben.
Wer in einer Stadt mehrere Erledigungen abzuarbeiten hat, sucht wahrscheinlich nach mehreren Adressen gleichzeitig. In Google Maps gibt es zwar die Möglichkeit die Adressen in verschiedenen Listen zu speichern. Eine eigene Leiste für temporäre Bookmarks gibt es aber nicht – noch nicht.
Denn erst kürzlich ist bei manchen User*innen eine diesbezügliche neue Funktion aufgetaucht. Dabei können mehrere Adressen in einem so genannten Dock am unteren Rand der Kartenansicht angeheftet werden.

Mehrere Adressen auf einen Blick

Auf diese Weise hat man gleich mehrere Ortsangaben auf einem Blick zur Verfügung. Ein schnelles und effizientes Wechseln zwischen den verschiedenen Adressen wird dadurch möglich, ohne dass man dafür eine Liste anlegen muss. Auch ein erneutes Suchen nach den jeweiligen Adressen erspart man sich dadurch.
Eigenartigerweise ist das «Dock to Bottom»-Feature lediglich auf der Desktop-Version von Google Maps aufgetaucht, obwohl es auf der mobilen Version am Smartphone wesentlich brauchbarer wäre.

Funktion im Testeinsatz

Offenbar testet Google dieses neue Feature für seinen Kartendienst. Allerdings wurde die Funktion nur wenigen Nutzer*innen angezeigt. Ob dieses Feature tatsächlich für alle User*innen eingeführt wird, ist unklar.


Current track

Title

Artist

Background