FH Technikum Wien: Neue Gesichter für Geschäftsführung und Präsidium

Written by on 3. Februar 2021

Seit Februar unterstützt Florian Eckkrammer Geschäftsführerin Gabriele Költringer in der Leitung der Fachhochschule. Im Präsidium löst Kurt Hofstädter den langjährigen Präsidenten Lothar Roitner ab.

Die Geschäftsführung der FH Technikum Wien wird mit dem Know-How des Wirtschaftstinformatiker Florian Eckkrammer verstärkt. Der gebürtige Salzburger ist bereits seit 2007 an Der FH tätig und übernimmt nun die Funktion des zweiten Geschüftsführers neben Gabriele Költringer. Zuvor hatte ier die Leitung über das Department Computer Science inne. Eckkrammer ist zuständig für die Führung des Teaching & Learning Centers sowie die Bereiche Forschung und Entwicklung, Internationalisierung, Hochschul- und Industriekooperationen auf nationaler und internationaler Ebene und IT- und Prozessmanagement. „Ich freue mich, nun Teil der Geschäftsführung zu sein und die Hochschule künftig gemeinsam mit Gabriele Költringer und dem engagierten Team weiterzuentwickeln“, sagt Florian Krammer.
Für die Repräsentation nach außen ist weiterhin Gabriele Költringer zuständig, die auch die Bereiche Finanzen, Human Resources, Marketing und Kommunikation, Compliance und Recht sowie das Qualitäts- und Facility-Management weiterin leitet.

Florian Eckkrammer ergänzt die Geschäftsführung mit seinem Know-How in Digitalisierung und Internationalisierung. ©FHTW/Büchele

Wechsel im Präsidium

Auch die Nachfolge von Lothar Roitner, der mit Ende 2020 in Pension ging, ist mittlerweile geklärt. Nach acht Jahren in der Funktion als Präsident der FH Technikum Wien folgt ihm Kurt Hofstädter nach. Hofstädter ist Director Digital Strategy bei der Siemens AG Österreich und Vorstandsvorsitzender der „Plattform Industrie 4.0“. Hofstädter bedankt sich in einem Statement beim Engagement von Lothar Roitner und betont die wichtige gesellschaftliche und wirtschaftliche Rolle, die die FH Technikum Wien einnehmen will: „Die digitale Transformation ist ein Thema, das Österreich und insbesondere auch die heimische Industrie in den nächsten Jahren intensiv begleiten und beschäftigen wird. Sie kann nur gelingen, wenn unser Bildungssystem genügend hochqualifizierte und technisch gut ausgebildete Fachkräfte hervorbringt. Die FH Technikum Wien leistet hier einen essentiellen Beitrag und ist somit ein wichtiger Faktor für die Digitalisierung Österreichs. Ich bin überzeugt, dass wir mit dem Streben nach Qualität in Lehre und Forschung und als Vorreiter in Digitalisierung und internationaler Ausrichtung auch in Zukunft diese Rolle erfolgreich einnehmen werden und möchte dazu gerne meinen Beitrag leisten“, so Hofstädter.

Kurt Hofstädter, Director Digital Strategy bei der Siemens AG Österreich und Vorstandsvorsitzender der „Plattform Industrie 4.0“, übernimmt das Präsidium von Lothar Roitner. ©Albert Klebel

Current track

Title

Artist

Background