Fensterrahmen sorgt für Ruhe beim Lüften

Written by on 4. August 2020

Durch ein neues System, das an Fensterrahmen angebracht wird, sollen lärmbedingte Leiden um bis zu 17 Prozent zurückgehen.

Eine kühle Brise – oder angenehme Stille? In städtischen Bereichen gibt es für Bewohner oft nur die Qual der Wahl beim Lüften. Straßenlärm wird dabei oft als störender empfunden als ein kühlender Luftzug. Die Kombination aus Ruhe und Frischluft verspricht nun ein neues Produkt.
Das System besteht aus 24 Lautsprechern am Fensterrahmen sowie einem Mikrofon an der Außenseite des Fensters. Nimmt das Mikrofon Geräusche wahr, geben die Lautsprecher bestimmte Frequenzen ab, die die „lauten“ Schallwellen auslöschen. Auf ähnliche Weise funktionieren Noise-Cancelling-Kopfhörer.

Belastungen durch Lärm verringern

Regierungen unterschätzen die Belastungen durch Lärmbelästigung oftmals, so die Weltgesundheitsbehörde WHO. Übermäßiger Lärm kann zu erheblichen gesundheitlichen Problemen führen, neben Schlafstörungen auch zu Schwerhörigkeit oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Als „das neue Passivrauchen“ wird Lärmbelastung von der US-amerikanischen NGO The Quiet Coalition bezeichnet.

Völlige Ruhe verspricht das aus Singapur stammende System nicht. Umgebungslärm vom Stadtverkehr soll bis zu 10 Dezibel leiser sein, so Bhan Lam, Hauptautor einer Studie, die im Fachmagazin Nature publiziert wurde. Bereits mit dieser Reduktion des Lärms könnten Beschwerden wie Herzerkrankungen oder Bluthochdruck um sieben bis 17 Prozent gesenkt werden.

Aufgrund der geringen Größe der Lautsprecher können derzeit nur Geräusche über 300 Hertz gefiltert werden, wodurch schwere Fahrzeuge weiterhin zu hören sind. In einer weiter entwickelten Variante könnten auch diese auch diese Geräusche gelöscht werden, so die Hoffnung von Lam.

Links:
Artikel im Fachmagazin Nature


Current track

Title

Artist

Background