Facebook: Interaktion bei rechtsextremen Inhalten größer

Written by on 8. März 2021

Weniger Klicks bei faktengetreuen Recherchen – das betrifft insbesondere Seiten rechtsextremer News-Portale.

Die größten Followerzahlen auf Facebook verzeichnen rechtsextreme Medien sowie Fake News-Seiten. Beinhalten Postings Fehlinformationen, werden diese sogar um durchschnittlich 65 Prozent öfter angeklickt, wie die Plattform Cybersecurity for Democracy der New York University herausgefunden hat.

Für eine Studie wurden Inhalte von 2.973 News-Seiten auf Facebook im Zeitraum von August 202 bis Jänner 2021 ausgewertet. Die Forscher betrachtete dabei insbesondere die Interaktion der Seiten-Abonnenten. Eine Vorauswahl der untersuchten Facebook-Seiten erfolgte durch Informationen der Daten-Provider NewsGuard und Media Bias Fact Check, die die politische Orientierung vorab ausgewertet hatten.

Mehr Klicks für Fake News

In Relation zur Abonnenten-Zahl wiesen rechtsextreme News-Seiten die meisten wöchentlichen Klicks auf, dahinter lagen die Seiten linksextremer Medien. Wurden Fehlinformationen verbreitet, fanden pro Abonnent durchschnittlich 426 Interaktionen statt. Waren die Fakten fundiert, sank der Schnitt deutlich auf 259 Aufrufe, so die New Yorker Forschungsplattform.

Auf den Seiten politisch linker Medien hatten Fake News den gegenteiligen Effekt. Postings, die Fehlinformationen enthielten, wurden bis 70 Prozent weniger oft aufgerufen. Ob die Inhalte dann tatsächlich gelesen werden oder ob der Facebook-Algorithmus hier nachhilft, konnte nicht festgestellt werden.

Links:
Detaillierter Artikel über die Studie


Current track

Title

Artist

Background