Elektro-Frachtschiff als Tanker für konventionellen Treibstoff

Written by on 19. Februar 2021

Ein neue Generation Öltanker in Japan wird mit einem Elektro-Antrieb umweltfreundlicher.

Für die Bucht von Tokio steht bald ein neuartiger Öltanker zur Verfügung. Der 60 Meter lange „e5“ liefert zwar nach wie vor Treibstoff an Frachtschiffe, sein Antrieb wird aber elektrisch sein.

Der umweltfreundliche Tanker soll ab dem März 2022 unterwegs sein, teilte Asahi Tanker mit, die zwei elektrisch betriebene Öltanker bestellten.

Akku-Volumen von 40 Tesla-Batterien

Der für e5 benötigte Akku wird von der Firma Corvus Energy hergestellt. Der Energiespeicher beruht auf der Lithium-Ionen-Technologie und soll insgesamt 2,5 MWh liefern. Die Größe sei laut Medienberichten mit dem Volumen vergleichbar, das für 40 Tesla-Model-S-Akkus benötigt wird. Mit diesem Volumen ist der Akku für e5 im Vergleich zu ähnlichen Schiffen eher groß.

Die aus Kanada stammenden Hersteller haben bereits 400 Schiffe mit derartigen Akkus ausgestattet, wovon ca. 100 rein elektrisch betrieben werden. Die meisten dieser umweltfreundlich betriebenen Schiffe ist auf den Fjorden Norwegens unterwegs.

In der Schifffahrt ist bereits der Einsatz größerer Akku-Kapazitäten geplant. Für das 80 Meter lange Containerschiff Yara Birkeland, das Ende 2021 in Betrieb gehen soll, wird ein System mit 9MWh benötigt. Für die Kreuzschifffahrt ist ebenfalls ein Elektro-Antrieb in Aussicht: Für die AIDAPerla, die bis zu 3.300 Passagiere transportieren soll, wird ein 10 MWh-Speicher benötigt.


Current track

Title

Artist

Background