Drogenbestellung von Salzburgern im Darknet aufgeflogen

Written by on 23. Dezember 2020

Eine Anzeige wegen Drogenbesitzers und -handels setzte es für zwei Salzburger.

Auch wenn der Deal im Darknet abgehandelt wurde, konnten Polizeibeamte aus Deutschland und Österreich nun einen 26-Jährigen wegen Drogenhandels in der Stadt Salzburg ausfindig machen. Der Täter habe ein Kilogramm Amphetamin bestellt – die Postsendung fiel dem Zollfahndungsamt in Köln auf, die ihre Ermittlungen mit den österreichischen Behörden weiterführten. Bei dem Beschuldigten wurden im Zuge einer Hausdurchsuchung weitere illegale Substanzen gefunden.

Marke Eigen(an)bau

Bei den Vernehmungen gestand der Tennengauer, mit einem weiteren Salzburger gemeinsam gehandelt zu haben. Bei dem Verdächtigten konnten 4 Kilogramm Cannabiskraut sichergestellt werden. Er soll ausgesagt haben, diese selbst angebaut zu haben.

Die beiden vermutlichen Drogendealer wurden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Links:
Bericht auf salzburg.orf.at


Current track

Title

Artist

Background