Dogecoin: Satirische Kryptowährung erzielt Rekorde

Written by on 8. Februar 2021

Für den Erfolg der Spaß-Währung ist Tesla-Gründer Elon Musk maßgeblich verantwortlich.

Der Liebling unter den Kryptowährungen heißt derzeit Dogecoin. Eingeführt wurde die auf ein bekanntes Meme referenzierende Internetwährung bereits 2013, allerdings ist sie erst jetzt in aller Munde: sie erzielt gerade ein Rekordhoch nach dem anderen. Der letzte Spitzenstand lag bei 8,6 US-Cent (entspricht etwa 7 Euro-Cent). Im ersten Moment hört sich das nach einem schlechten Kurs an, jedoch befinden sich insgesamt Dogecoins im Wert von rund zehn Mrd. US-Dollar, also ca. 8,35 Mrd. Euro, im Umlauf. Vor kurzem war der Kurs außerdem noch um einiges niedriger: der Wert von Dogecoins betrug kaum mehr als 0 Cent.

Der niedrige Wert war an sich nicht tragisch, da es sich ohnehin nur eine Scherzwährung handelte. Deren Höhenflug begann, als einige Prominente mit großer Reichweite begannen, Dogecoin auf Twitter anzupreisen. Den Ursprung des Hypes ist auf Elon Musk zurückzuführen, der am 28. Jänner ein gefaktes Cover eines Magazins namens „Dogue“ (in Anlehnung an die Modezeitschrift Vogue) auf Twitter stellte.

In einem weiteren Twitter kurz darauf schrieb er: „Keine Höhen, keine Tiefen, nur Doge“.

Auch andere berühmte Personen sprangen auf den Zug auf und bewerben die Kryptowährung mit schrägem Humor und Bildmontagen, darunter der Rapper Snoop Dog und der Frontman der Rockband Kiss, Gene Simmons.

Unter Top 10 der Kryptowährungen

Die Follower reagierten schnell und stürzten sich auf Dogecoin, das bis vor kurzem nur Insidern ein Begriff war. Das Satireprojekt gehört mit Rekordgewinnen mittlerweile zu den zehn größten Digitalwährungen.


Current track

Title

Artist

Background