Corona: Früherkennung anhand Abwasseranalyse

Written by on 2. April 2020

Mit Tests in Kläranlagen wollen Forscher ein Frühwarnsystem für Corona aufbauen.

Um Infektionen mit dem Coronavirus frühzeitig zu erkennen, haben Forscherinnen und Forscher in den Niederlanden eine neue Methode gefunden. Mit Testungen am Abwasser können damit selbst in Orten, wo noch keine Infektionen nachgewiesen wurden, schnell Maßnahmen ergriffen werden. Die Tests wurden in einer Gemeinde durchgeführt, in denen noch keine COVID-19-Fälle verzeichnet waren. Im Abwasser konnte es allerdings nachgewiesen werden.

Die Spuren von Corona gelangen durch menschliche Ausscheidungen in die Kläranlage. Eine Übertragung über das Wasser sei aber unwahrscheinlich. Davon geht der Studienleiter und Mikrobiologie Gertjan Medema vom Wasserforschungsinstituts KWR in Nieuwegein aus, die diese Ergebnisse im Fachmagazin medRxiv veröffentlicht hat. Zur Überprüfung der Daten ist noch ein Peer-Review notwendig. „Es ist wichtig, Informationen über das Auftreten und den Verbleib dieses neuen Virus im Abwasser zu sammeln, um zu verstehen, ob ein Risiko für die Abwasserarbeiter besteht, aber auch, um festzustellen, ob die Abwasserüberwachung zur Überwachung der Zirkulation von Sars-CoV-2 in unseren Gemeinden genutzt werden könnte“, sagte Medema.

Tests für Frühwarnsystem

Über eine flächendeckende Kontrolle der Abwässer könnte ein Frühwarnsystem eingerichtet werden. Damit ergibt sich, an welchen Orten das Coronavirus zuerst bzw. wieder vorkommt. Dies könnte ein wichtiges Instrument zur Überwachung der Zirkulation des Virus in der Bevölkerung sein, so die Aussage des Paper.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der britischen Cranfield University sind bereits einen Schritt weiter. Sie haben einen einfachen und günstigen Test entwickelt, um das Coronavirus im Abwasser nachzuweisen. Das Test-Kit kann auch von Laien benutzt werden, da es einfach anzuwenden, schnell und trotzdem genau sei.

Der Test wird mit einem beschichteten Papier durchgeführt und ist für Kläranlagen gedacht. Die Reagenzien auf dem Papier lösen in Kontakt mit dem Wasser eine optisch erkennbare Reaktion aus. Bei einem positiven Testergebnis färbt es sich grün, wenn kein Coronavirus nachgewiesen werden kann wird es blau.

Einfach und effektiv

Diese Art der Testung ist bereits eine bewährte Methode, um Drogen im Abwasser nachzuweisen. „Wir gehen davon aus, dass das Test-Kit ein vollständiges und sofortiges Bild der Gesundheit der Bevölkerung liefern kann, sobald dieser Sensor eingesetzt werden kann“, so Studienleiter Zhugen Yang.

Bisher ist die Verwendung der Papier-Tests noch Theorie. Yang konnte bereits ähnliche Tests für den Nachweis von Malaria entwickeln. Die Vorteile neben der leichten Bedienbarkeit sieht er vor allem in den geringen Kosten von etwa einem britischen Pfund pro Stück und der einfachen Transportierbarkeit.

Links:
Veröffentlichung der niederländischen Forscher
Paper der Universität Cranfield


Current track

Title

Artist

Background